Archive for September, 2011

Sep 30

 

30092011

 

Planung:
– Montag: Das Nötigste einkaufen, Ärzte und Jac anrufen, Tanzen Jana
– Dienstag: s.o., Lenas Schnuppertanzstunde?, Jana bei Anne absetzen
– Mittwoch: Madina, Einkauf
– Donnerstag: in die Stadt mit den Kindern, Rest Einkauf
– Freitag: in die Nordseepassage laufen (Mittagessen besorgen vor 9 Uhr *g*), arbeiten, die Wohnung auf Vordermann bringen inkl. Wäsche erledigen (Chris kommt eh nicht vor 20 Uhr, 2 Stunden Zeit für mich)
– Samstag: Arbeiten Smiley

2
comments

Sep 29

Die Geschichte wiederholt sich …

Gerade ganz vergessen. Ich hab ja irgendwann schon mal erwähnt, das ich praktisch mit Lenas Tagesfamilie aufgewachsen bin. Anke kenne ich mittlerweile ja auch schon fast 30 Jahre (Jaaaaaaaa bald, ich weiß. Ich schrieb ja auch fast) und heute erzählte mir Jana, sie hätte sich mit einem Mädchen in ihrer Schule angefreundet. Lisa heißt das Mädchen (da klingelte es schon leise bei mir) und geht in die 2c. Da waren es dann nicht mehr kleine Glöckchen, sondern ganze Kirchturmglocken. Anke, erinnerst du dich an Thomas M., später B.? Der Junge, mit dem ich soviel Quatsch gemacht habe das unsere Eltern dafür sorgten, das wir in der Grundschule in unterschiedliche Gebäude kamen? Jupp genau: Lisa ist seine Tochter.

Fehlen eigentlich nur C.’s und M.’s Kinder und wir können ein Revival der Übernachtungsparty machen, die wir damals bei C. hatten mit knapp 6/7 Jahren *g*.

0
comments

Sep 29

Gott bin ich froh,

das A. morgen aus ihrem wohlverdienten Urlaub wieder kommt. Heute morgen erfuhr ich von D., das C. krank wäre. Und entgegen dem letzten Mal bei meiner Fernleihvertretung klingelte es diesmal sofort. A. weg, C. weg: Karin darf Sekretariat machen. Problem war nur, das ich Sekretariat zum letzten Mal vor ca. 4,5 Jahren gemacht habe. Das ich alle Rechnungen etc. liegen lassen würde war sofort klar (da hab ich auch noch gar keinen Zugang für wiederbekommen), aber die Post MUSSTE gemacht werden. Zum Glück hat A. mir mal vor Urzeiten einen College-Block gezeigt, in dem sie sich selber alles Wesentliche notiert hat, als sie eingearbeitet wurde. Und zum absoluten Glück hat sie den immer noch Smiley . Demnächst also auf meiner Liste an irgendeinem Freitag: Wiedereinarbeitung ins Sekretariat und weil ich gerade schon mal dabei war, hab ich auch gleich mit N. (der ersten Vertretung für die Fernleihe) abgemacht, das ich bei der nächsten Vertretung in ein paar Wochen den Freitag übernehme, damit ich da erst gar nicht so lange rauskomme und dann irgendwann da auch stehe wie Ochs vorm Berg.

Auf dem Weg nach Hause gabelte ich Jana auf, Lena holten wir zusammen ab und los ging es zu Netto und co. unter Gemotze von Jana, sie wäre am verhungern. Zu Hause sollte Jana Hausaufgaben machen und die 2. Runde Schmollen ging los. Sie hat ja den netten Hang, ihre Sachen in der Schule zu vergessen und deswegen ja schon Stress gehabt mit der Mathelehrerin. Auch diesmal war Mathe in der Schule geblieben. Ich hab sie dann bei A. anrufen lassen, um sich die Aufgaben durchgeben zu lassen und hab ihr ein A5-Matheheft in die Hand gedrückt das noch im Schrank lag. Noch einen netten Kommentar für die Lehrerin drunter gesetzt, das Jana die Aufgaben selbstverständlich noch in ihr Matheheft übertragen wird und jetzt hoffe ich mal für Jana, das ihre Mathelehrerin sie morgen nicht allzu heftig runterputzt.

Den 3. Wutanfall ihrerseits gab es dann auf dem Weg in die Stadt. Sie wollte gerne ihr Taschengeld haben, hat mir aber gleichzeitig gesagt, das sie ihren Anspitzer kaputt gemacht hat. Knapp 1,5 Monate nach Schulstart sind also schon 2 Bleistifte, 1 Anspitzer und ein Hausaufgabenheft den Weg alles Sterblichen gegangen. Äh, nö. Das gibt kein Taschengeld, das gibt neue Anspitzer.

Eigentlich wollte ich mit den Kindern noch bis zu Dannmann durchlaufen für Schwesterherz, aber da wurde es zu spät für, weshalb Chris morgen mit Lena auf dem Weg von Oma+Opa nach Hause einen kurzen Halt in der Spielzeugabteilung von Marktkauf einlegt.

 

29092011

 

29092011II

 

29092011III

 

29092011IV
Merkwürdig, oder? Keinen richtigen Sommer gehabt, aber jetzt im Sommerkleidchen Blätter durch die Gegend wirbeln können shock .

 

29092011V

 

Planung:
– Montag: Das Nötigste einkaufen, Ärzte und Jac anrufen, Tanzen Jana
– Dienstag: s.o., Lenas Schnuppertanzstunde?, Jana bei Anne absetzen
– Mittwoch: Madina, Einkauf
– Donnerstag: in die Stadt mit den Kindern, Rest Einkauf
– Freitag: in die Nordseepassage laufen (Mittagessen besorgen vor 9 Uhr *g*), arbeiten, die Wohnung auf Vordermann bringen inkl. Wäsche erledigen (Chris kommt eh nicht vor 20 Uhr, 2 Stunden Zeit für mich)

0
comments

Sep 28

Googlesuchen der letzten Woche …

Ich lese das so gerne auf einigen Blogs, deshalb muss ich auch mal wieder *g*. Die letzte Woche wurde gesucht:

– 5x "Ikea Trofast” (jupp, haben wir immer noch und ich würde sie immer noch jedem empfehlen)
– 7x “Anthea” (ob die nu MICH gesucht haben, oder jemand anderen weiß ich natürlich nicht *g*)
– 1x “Anthealein” (damit MUSS ich gemeint sein Smiley )
– 1x “Kratzende Kopfhaut bei Kinder” (örghs, erinnert mich nicht daran)
– 1x “Nervige Mütter beim Elternabend” (*hüstel*, hab ich mich da mal beschwert???)
– 2x “Schnullersammlung” (haben wir, leider *g*)
– 1x “Peinliche Gyn Untersuchung junger Mädchen” (Hääääääääää? Wieso leitet Google da zu mir weiter?)
– 1x “Teile vom Bodenpuzzle scrappen” (auf DIE Idee wäre ich nie gekommen zu meinen Scrapzeiten)
– 1x “Fleissig fleissiger” (sucht immer mal wieder jemand und ich hab keinen Schimmer, wieso)

3
comments

Sep 28

Manche Erzieherin …

… hätte selbst Erziehung nötig. Zu Genüge hab ich mich innerlich schon über die Erzieherin aufgeregt die mir im Kindergarten schon Strafarbeiten aufdrückte und die, wenn sie jetzt mit Kindern kommt, kein Danke und Bitte kennt und sich gnadenlos vor die Kinder drängelt, während sie ihnen erzählt sie sollten nicht drängeln.

Heute morgen hatte ich mit N. Ausleihe und eine Gruppe der Kindertagesstätte kam. Die eine Erzieherin hatte ich auch schon manchmal skeptisch angesichts ihres Tones angeschaut (die Kinder betreffend). Aber ok, die Kinder sind alle mehr oder weniger behindert und evtl. hat ihre Strenge manchmal eine Berechtigung. Mich haben auch schon Leute schief angeschaut, wenn Lena ihre “misshandeltes Kind”-Tour abzieht. Heute ging sie nun mit der Gruppe und 2 weiteren Begleitpersonen in die Kinderbücherei und schon nach 3 Minuten hörte man sie “Ich mach dann hier mal zu, dann kannst du nicht abhauen” sagen. Sprach’s und schloss die Tür zur Kinderbücherei. N. und ich schauten uns nur sprachlos an. Ähm, hallo? Die Türen zur Erwachsenen- und zur Kinderbücherei sind geöffnet, wenn wir geöffnet haben, ansonsten sind sie zu. Eine einfache Frage an uns, ob sie die Tür ausnahmsweise während unserer Öffnungszeit schließen dürfe, hätte nicht weh getan, oder?

Zu Hause meldeten sich Schwies an und mit M. hatten wir ein volles Haus. Lena bekam mal wieder einen Trotzanfall und Jana mit mir Zoff. Als Chris dann kam, brachte Jana M. eben schnell nach Hause und ich fuhr los zum Einkaufen. War rasend schnell bei Marktkauf durch und stolz darauf und dann musste ich zur Tankstelle (ebenfalls bei Marktkauf). Der vor mir wollte zahlen und das Unglück nahm seinen Lauf. Ich stand. Und stand. Und stand. Während der Kassierer in seinem Häuschen hin und her rannte, Telefon am Ohr hatte und zwischendrin mit dem Autofahrer sprach. Sich bückte, wieder hoch kam, wieder bückte und endlich, endlich nach 10 Minuten den Autofahrer wohl abgefertigt hatte. Ich fuhr ans Häuschen ran und musste grinsen, als ich gleich zu hören bekam “Bitte sagen Sie, das Sie mit Karte bezahlen”. Äh, nö *g*. Die 2. Frage war dann “Sie haben nicht zufällig eine Pinzette dabei?”. Äh nö. Die haben in dem Kassenhäuschen einen netten Kassenautomaten und genau der verschluckte Geld und streikte. Nach nochmal 10 Minuten hatten wir uns geeinigt (unkonventionell, deshalb schreib ich es hier auch nicht, wie Zwinkerndes Smiley ), ich hatte bezahlt und fuhr endlich in Richtung Heimat um meine Kühltaschen bei Chris loszuwerden und direkt noch mal los zu Netto zu fahren. Pünktlich zur Harry-Potter-Vorlesestunde war ich endlich endgültig zu Hause.

 

28092011

 

28092011II

 

Planung:
– Montag: Das Nötigste einkaufen, Ärzte und Jac anrufen, Tanzen Jana
– Dienstag: s.o., Lenas Schnuppertanzstunde?, Jana bei Anne absetzen
– Mittwoch: Madina, Einkauf
– Donnerstag: in die Stadt mit den Kindern, Rest Einkauf

0
comments

Sep 27

“Leuchtschuhe” …

… war Lenas Antwort heute morgen auf meine Frage, was sie sich zum Geburtstag von Tante Irene wünschen würde. Hmpf. Leuchtschuhe meint diese Turnschuhe, die bei jedem Schritt vor sich her blinken. Hat sie vor ein paar Wochen bei einem Mädchen beim Tanzen gesehen und seitdem anscheinend nicht wieder vergessen. Meinetwegen hätte sie die getrost wieder vergessen können und ich hoffe doch ganz stark, das sie das die nächsten Wochen auch noch tut, bevor ich solche Teile tatsächlich noch anschleppen muss.

Ansonsten gab es hier heute Mittag nur Mädchengezicke. Erst wollte Jana zu M., die hatte aber leider keine Zeit. Also A. gefragt, die hatte Zeit. Und kurz darauf rief M. an um Bescheid zu geben, das sie doch Zeit hätte und Jana kam doch allen Ernstes bei mir an und beschwerte sich, jetzt müsse sie A. noch mal anrufen und ihr absagen. Äh, nein? Heute zu A. und morgen kann sie gerne zu M. oder M. zu uns kommen.

Vor A. stand aber noch die Tanzschule. Lena hat begeistert mitgemacht und auch Jana war sich nicht zu fein, mit den Küken zu tanzen. Meine Ansage, Lenas Anmeldung dann nächste Woche ausfüllen zu wollen, wurde von Frau Dunse abgewunken. Lena soll mal ruhig erst noch ein paar Mal so kommen. Mir soll es recht sein, zumal Lena da wirklich das absolute Küken ist Smiley .

Nach dem Tanzen hab ich dann erfolglos versucht, an der Baustelle vorbei zu A. zu kommen und ließ Jana an der Parallelstraße so aussteigen. Gab allerdings Ärger von Lena hinten, die wollte nämlich auch unbedingt bei Sanne vorbei. Also einmal um den Pudding, Umleitung gefahren und Parkplatz in der Nähe ergattert. Kurzen Schnack mit Sanne gehalten und dann durften wir endlich nach Hause.

 

27092011

 

27092011II

 

27092011III

 

27092011IV

 

Planung:
– Montag: Das Nötigste einkaufen, Ärzte und Jac anrufen, Tanzen Jana
– Dienstag: s.o., Lenas Schnuppertanzstunde?, Jana bei Anne absetzen
– Mittwoch: Madina, Einkauf

0
comments

Sep 26

Noch mehr Herbstsonne …

… hatten wir heute und wenn es nach mir geht, kann das Wetter die nächsten Wochen so bleiben Smiley . Jetzt gerade regnet es zwar, aber für morgen ist schon wieder Sonne angesagt. Wie geplant hab ich heute morgen schnell ein wenig Einkauf erledigt und hab mir danach hier einen faulen Vormittag gegönnt. Kinder geholt, zum Tanzen, Enten füttern, fast auf dem Balkon eingeschlafen in der Sonne, Feierabend.

Lena heute bei Aldi: “Mama, warum sind hier die ganzen Omas??!” in einer Lautstärke, das auch noch der Letzte im Laden es mitbekommt. Kinder können so was von peinlich sein und die Frau um die 50, die kurz vorher an uns vorbei gegangen war, schaute nicht sehr amüsiert.

 

26092011

 

Planung:
– Montag: Das Nötigste einkaufen, Ärzte und Jac anrufen, Tanzen Jana
– Dienstag: s.o., Lenas Schnuppertanzstunde?

0
comments

Sep 25

Herbstsonne …

… haben wir heute genossen. Nach dem Frühstück hat Chris mit den Mädchen gespielt, während ich hier durchgewirbelt bin und zur Formel 1 habe ich Chris dann den Gefallen getan und bin mit den Kurzen los zum Spielplatz. Zuerst waren noch eine andere Familie mit 2 Kindern und 2 Mädchen alleine da, aber schon nach 20 Minuten hatten wir den (nicht sehr sauberen) Spielplatz für uns Smiley . Geblieben sind wir bis um kurz nach 15 Uhr, haben auf dem Rückweg Bucheckern aufgesammelt und Eis beim Kiosk für alle (inkl. Papa) besorgt. Opa kam auch noch für einen kurzen Besuch vorbei, Jana verschmähte wie immer Kartoffeln mit Blumenkohl und Frikadellen und nahm lieber ihr Schwarzbrot mit Mayo, Salami und Gouda.

Kinder heute:
– Kaum wach wurde ich heute morgen von Jana mit i-Pad bedrängelt. “Schau mal, ein Einhornwal!” shock . Das Bild auf dem i-Pad zeigte einen Nahrwal *g*.
– Lena heute auf dem Balkon mit Opa und mir: sie wollte Schuhe haben, ich hab ihr gesagt, sie könne sich die selber holen. “Nein, du. Ich bin zu klein”. Ich daraufhin: “Du bestehst doch immer darauf, groß zu sein”. Lena: “Ich bin ein kleines bisschen klein!”. 

 

25092011

 

25092011II

 

25092011III

 

25092011IV

 

25092011V

 

25092011VI

 

25092011VII
Wenn das große Kind die Rutsche hochläuft und das kleine Kind das nachmachen will …

 

25092011VIII
… sollte man NIE davon ausgehen, das sie es nicht schafft shock .

 

25092011IX

 

25092011X
Bei der kleine Rutsche brauchte sie dann aber Hilfe *kopfkratz*.

Zippie gefällig Schwesterherz?

 

Planung:
– Montag: Das Nötigste einkaufen, Ärzte und Jac anrufen, Tanzen Jana

2
comments