Fazit des Elternsprechtages:

 

Ich habe ein eigentlich total fittes Kind (was den Stoff angeht), das aber 1. chaotisch ist, 2. sich sehr leicht ablenken lässt und 3. in letzter Zeit durch Dramagetue eher negativ auffällt und das schnellstens ablegen sollte, bitte. Erinnert mich – bis auf die Ablenkbarkeit – ein wenig an ihre große Schwester. Die wiederum gerade die Krise bekommt und meint, das sie in der Schule – Zitat – “abkackt”.

 

27092016

Stress …

 

… und viel Spaß (hoffentlich) hat Jana dieses Wochenende. Nachdem sie sich unbedingt die Woche noch richtig erkälten musste (weshalb ich sie Mittwoch aus dem Verkehr und zum Arzt zog) hatte sie die letzten zwei Tage und heute morgen stundenlang Proben für die Ballettaufführung heute Abend und morgen Nachmittag. Und das obwohl auch in der Schule momentan alle Arbeiten geschrieben werden. Hieß für sie neben der letzten Probe heute früh: Vokabeln lernen.

Morgen Mittag kommen Schwies zum Essen und während Schwiepa und Chris die geerbten Blumenkübel unserer ehemaligen Nachbarn auf dem Balkon neu bepflanzen, werden Schwiema und ich ins Theater dackeln.

Was die Schulter angeht bin ich wieder zurück zum Tilidin, nachdem ich vor ein paar Tagen das Gleichgewicht verloren habe und mit Arm und Schulter doof an der Wand entlang bin. Da nervt mein MistStück (netter Name, aber nicht auf meinem Mist gewachsen) gerade wieder. Dienstag muss ich eh zur Blutabnahme nach Varel, da rede ich mal mit der Sprechstundenhilfe.

 

24092016
Lenas Hausaufgabe übers Wochenende: ein Familienmitglied beschreiben. Gut, das Jana wenigstens für eine kurze Pause (2 Stunden) nach Hause konnte.