Veröffentlicht in Alles mögliche

Alleine …

… ist Chris heute nach Assen zur DTM gefahren. Lena hat den Tag mit den Sims verbracht, Jana kränkelt immer noch und ich habe mich mit dem Haushalt rumgeschlagen und Lena Englisch-Vokabeln abgefragt. Und natürlich die 30 Minuten Sonnenschein die wir hatten, draußen auf dem Balkon mitgenommen.

 

17092021

Veröffentlicht in Alles mögliche

Im Dezember …

 

… werde ich erst mit Mavenclad (Cladribin) starten können. Der früheste MRT-Termin war am 7.12. zu bekommen und nachdem ich heute mit meiner Neurologin noch mal gesprochen habe, werde ich am 10.12.  mit Rezepten ihre Praxis verlassen dürfen und sie vorher – hoffentlich – nicht sehen müssen. Ich soll aber probieren, ob ich in Bremen oder Oldenburg nicht doch noch einen früheren MRT-Termin ergattern kann, bzw. ob ich hier auf eine Warteliste kann.

Tysabri wird es jedenfalls auch in der Zwischenzeit für mich nicht mehr geben, mich haben heute die Nebenwirkungen mal wieder voll aus den Latschen gehauen.

 

15092021
War schon mal unordentlicher *g*

Veröffentlicht in Alles mögliche

Das war es …

… mit Tysabri. Ich wechsel zu Mavenclad. Da ich vorher ein MRT Kopf brauche, eine Titerbestimmung Windpocken und mindestens 8 Wochen weg vom Tys sein muss, habe ich aber noch kein Rezept mitbekommen. Mal sehen, wie schnell ich morgen einen MRT Termin ergattern kann. Für mich völlig überraschend hat Frau Doktor heute das Thema “teilweise Erwerbsminderungsrente” in den Raum geworfen, als es um meine Beschwerden  von Juli/August ging und befand Vollzeit für “ja auch zu viel”. Habe ich aber schnell dankend abgelehnt, da sehe ich mich hoffentlich noch lange nicht.

Nach meinem Termin ging es für mich in Richtung Oldenburg, eine Bekannte besuchen die ich schon einige Jahre nicht gesehen habe und mit der ich mich hoffentlich noch häufiger treffen werde. Und weil ich schon mal in Oldenburg war, musste ich selbstverständlich auch beim Bruderherz vorbei und ihm zum Geburtstag gratulieren.

Pünktlich um 15 Uhr war ich wieder hier in der Stadt und konnte mich in die lange, lange, sehr lange Warteschlange bei meinem Hausarzt einreihen. 2,5 Stunden später: 1x Blut nehmen für die Titerbestimmung und eine Überweisung zum Röntgen für den Fall, das die Schmerzen in meiner Hand nicht in den nächsten Tagen besser werden. Wobei mir da heute morgen eingefallen ist, das ich mit der Hand am Donnerstag ziemlich heftig mit einer Tür auf der Arbeit zusammen gestoßen bin. Wird also wohl mal wieder eine Prellung sein.

 

13092021