Jupp, …

 

… da sind wir mal wieder. 5 Gramm – 5 Tage. Tysabri um ein paar Tage nach hinten verschoben auf nächsten Donnerstag. Und bis dahin hab ich mit meinem Hausarzt auch meinen Impfstatus und Auffrischungen besprochen und mich hoffentlich für Medikament A oder Medikament B entschieden. Ist aber eh nur theoretisch wichtig, welches Medikament genau, ich muss nur grundsätzlich einem Therapiewechsel zustimmen.

Für beide Medikamente gilt vor Therapiebeginn:
– Impfungen nach Stiko müssen erfolgt sein und die letzte Impfung 6-8 Wochen her sein.
– aktuelle MRT-Bilder müssen vorliegen (nicht älter als 3 Monate). Da meine Herde sich schön verteilen vom Kopf bis zu den unteren Brustwirbeln, werden dafür mehrere MRT-Runden nötig sein.
– alle Krebsvorsorgen müssen erfolgt sein, ein maligner Vorgang so gut wie möglich ausgeschlossen werden. Beide Therapien wirken 6 Monate und in der Zeit kann keine andere Chemotherapie erfolgen, falls dann was kommt. Und im Gegenteil: wenn ich nicht gerade Leukämie (bei dem einen Medikament sogar nur eine Unterart, die Haarzellleukämie) hätte, würden die Therapien die Krebszellen noch anfeuern.
– Schwangerschaftstest Zwinkerndes Smiley und Verhütung mit Pearl-Index unter 1
– Großes (sehr großes *g*) Blutbild

Kann sich also noch ein wenig länger hinziehen, bei unseren Wartezeiten auf MRT-Termine und dem mir bevorstehenden Impf-Marathon.

Frühstück …

 

… gab es heute bei Bine und danach viel Ruhe für mich zu Hause, da Jana bei Schwies war und Lena Besuch von ihrer Freundin hatte. Quälen lassen durfte ich mich dann allerdings auch bei der Physio, die mich direkt beim reinkommen schon fragte, was mit meiner rechten Seite los wäre. Seufz. Reha-Sport werde ich diese Woche dann auch lieber sein lassen …

 

12082019
Frühstück vorm Frühstück :herz: