Browsing all articles in Alles mögliche

 

… hab ich heute mal wieder gespielt. 1. Versuch rechts von 1. Sprechstundenhilfe: Fehlanzeige. Auch ein zweiter Einstich an dem Arm war erfolglos. Die 2. Sprechstundenhilfe probierte es dann links. Mit demselben Ergebnis. Also musste der Doktor ran, der mir dann gleich auch noch ein “hab ich dir doch gleich gesagt” mitgeben konnte (in Bezug auf die Schubfrage). Jaaaaaaaaahaaaaaaa, ich weiß.

Nach dem Tropf kam die nächste Aufgabe: Blut abnehmen. 3 Sprechstundenhilfen und 4 Einstiche später haben wir wenigstens 2 Röhrchen Blut mühsam zusammen bekommen. Muss reichen. Morgen geht es weiter *seufz*.

 

12122017
Weihnachtsgeschenk meiner Apotheke :herz: . Eigentlich stehen die zum Verkauf in dem Korb neben der Kasse, aber der Apothekenbesitzer gab Leni ihr Medizini und für mich griff er da mal eben rein Smiley.

 

… habe ich gestern, zu posten. Gab so viel anderes Smiley.  Ab morgen bin ich mal wieder Cortijunkie, zum Glück darf ich mir die Infusionen bei meinem Hausarzt abholen. Jeden Tag nach Varel bei dem Wetter wäre doof gewesen. Heute noch kein Corti, heute gab es Tysabri und die Info, das dieses merkwürdige “Schwindelgefühl” kein Schwindel ist, sondern eine gestörte Weiterleitung der Bilder vom Auge zum Gehirn. Also diesmal ein Herd im Kopf zur Abwechslung mal wieder.

 

Gestern:

10122017

 

10122017II

 

10122017III

 

Heute:

11122017

 

09122017

 

09122017II

 

08122017

 

… stellte sich dann als ganz einfacher Multiple-Choice-Test heraus. Durchgeschaut hat die Lehrerin die Arbeit schnell und Lenas Test wird wohl eine 1 werden. Ihre Mappe haben wir immerhin auf eine 3 hochgedopt mit Janas Anmalkünsten *lach*. Es lebe die Schule. Wobei ich auch mittlerweile die Erklärung dafür habe: die neuen Lehrer sind allesamt nur an 2 Tagen in der Schule, weil sie normalerweise an der Oberschule unterrichten. Das die mit Grundschulpädagogik nicht arg viel am Hut haben, verwundert nicht.

Die Magen-Darm-Grippe hab ich überlebt, jetzt ist der Schub da, der die letzten Wochen an die Tür geklopft hat. Meine ich wenigstens. Montag soll die Neurologin darüber und über Cortison entscheiden. Falls ich also komische Dinge sage (noch komischer als sonst) und ein wenig schwanke: ich bin unschuldig. Wenigstens momentan.

 

07122017
Religion Smiley mit geöffnetem Mund

 

06122017

 

… und deshalb gestern auch nicht fähig gewesen, ein Foto zu machen (und das heißt was). Heute ging es wieder ein wenig besser.

 

05122017

 

… gab es heute für mich. Für Chris das erste Mal. Und wo wir so im Theater standen und Plakate studierten stand schnell fest, das Chris und Jana am Samstag schon wieder ins Theater “müssen”. Diesmal allerdings ins TheOs. Karten besorge ich morgen. Zwischen Chaos-Frühstück (nur mit R., Bine hat abgesagt), Rollstuhlverschiebung (meine Räder kommen endlich drauf und das dauert 1-2 Tage), Einkauf (Nikolaus *seufz*), Physio, Ballett, Haushalt, Hausaufgaben und Üben für die Musikarbeit.

Letzteres war diese Woche auch mal wieder ein Thema für erhitzte Gemüter. Thema wird sein: Bach, Beethoven, Mozart und die Zauberflöte. Todesdaten, Geburtsdaten, Eltern, Kinder, Geschwister, Instrumente, Werke, ein einziges Sammelsurium. Weil man keine Zeit hatte, die Arbeit vorher einzuplanen, dürfen die Kinder halt den Stoff von 3 Arbeiten in einer einzigen Arbeit erledigen. Und da die Mappe auch wieder eingesammelt wird, mussten wir noch malen. Mich erwartete in der – für Lena superordentlichen – Mappe ein Zettelchen vom letzten Mal: Mozart-Mini nicht ordentlich genug ausgemalt, ein Blatt fehlt, Note: 4. Mein ehemaliger Lehrer würde sich köstlich amüsieren, war Mappenführung doch schon immer ein Gräuel für mich. Und jetzt ist das schon die 3. Mappe in Folge, die ich mit bearbeite. Wobei ich da – wie ich vor ein paar Tagen erfuhr – nicht die einzige Mutter weit und breit bin *g*.

 

03122017

Seiten

Kategorien

Neueste Beiträge

Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Blogroll

Archive

Meta