• Nix Besonderes …

    … gab es heute. Auf der Arbeit: wie jeden Dienstag Hochbetrieb. Lena und Jana Abholung: ging fix. Und weil es so fix ging, konnte ich noch schnell zur Bank, zum Neuro und zur Apotheke, bevor ich Jana im Küstenmuseum abgab. Zu Hause Staub gesaugt, die Meeries ausgemistet, Wäsche gemacht und dann auch schon wieder mit Lena los um Jana abzuholen. Wieder da die Wäsche weiter gemacht und mit beiden Zwergen in den Keller getraut. Eigentlich hab ich die Regensachen für den Kindergarten gesucht. Wieder nach oben gegangen sind wir mit 3 Paar Schuhen für Jana, noch viel zu großen Gummistiefeln für Lena, der dicken Winterjacke für Lena, ein paar Shirts und Hosen für Lena und wenigstens schon mal der Buddelhose. Die Regenjacke dazu und die restlichen Sachen in Größe 92 werde ich dann Donnerstag suchen.

    Morgen steht dann mal genau Null an. Jawoll ja. Nix auf dem Plan, aber falls das Wetter tatsächlich gut werden sollte, werden wir mit Sicherheit draußen sein.

    Ach ja, Chris und ich haben heute einstimmig beschlossen, mein Auto doch noch zu behalten. Noch hat er ja TÜV, Autosteuern sind auch schon bezahlt, dann kann ich ihn auch ruhig noch fahren.

    Und gestern hatte ich noch eine Begegnung der merkwürdigen Art. Merkwürdig eigentlich nicht, aber ich hab mich nicht getraut ihn drauf anzusprechen. Jana und ich saßen bei der Krankengymnastik am Empfang, als jemand die Treppe hoch humpelte. Er kam um die Ecke und bei dem Gang (der mich stark an mich an manchen Tagen in den letzten Wochen erinnerte), dachte ich nur: MS. Schaute erst dann hoch und erkannte ihn gleich: vor knapp 7 Jahren war er derjenige, der mich in der Raucherecke im NWK fragte, ob schon jemand mich auf MS angesprochen hätte. Er selber war damals auch mit einem Schub da und zu ihm scheint die Krankheit nicht wirklich freundlich gewesen zu sein.

     

    16082011II

     

    16082011