Zuckersüß …

… ist der kleine Jonas Smiley . Nach meinem Arzttermin heute morgen bin ich zu Bine gefahren (und musste mal wieder die Neuropraxis zwecks Toilettenbesuch stürmen, nachdem ich 15 Minuten auf der Suche nach einem Parkplatz rumgekurvt bin) und nachdem sie mit dem Arztgespräch (wegen ihrer Entlassung morgen) durch war, gingen wir nach unten in die Neo. Dort wurde Jonas gerade versorgt und durfte Versuchssäugling für eine neue Atemmaske spielen. Fotos machen durfte ich (ja, ich darf ihn auch hier zeigen Smiley ), allerdings natürlich ohne Blitz und durch das Plastik durch.

 

28112011
Während der Versorgung. Und ehrlich: auf den Bildern sieht er größer aus, als er tatsächlich ist. Die Pampers ist die allerkleinste Größe für Winzlinge. Lena war da nach 2 Wochen rausgewachsen.

 

28112011II
Neue Beatmung

 

28112011III
Bine darf streicheln Smiley 

 

Während Bine noch kuschelte, machte ich mich wieder auf den Weg. Da Chris heute morgen wieder vergessen hatte den Autositz umzubauen, fuhr ich kurzentschlossen zu Marktkauf und besorgte eine Sitzerhöhung für Jana. Jana geholt, Lena geholt und ab nach oben. Das übliche Mittagsgewusel hinter mich gebracht, Jana zum Tanzen gefahren und mit Lena ging es einkaufen.

Und bei Lidl durfte ich mal wieder die peinlicheren Seiten des Mutterseins erleben. Kurz vor der Kasse fiel Lena ein, das sie auf Toilette muss. Ich fragte, ob sie noch einhalten könnte bis zum Auto und packte Pull-Up-Windeln in den Wagen weil mir zum Glück einfiel, das ich zwar immer eine in meiner Tasche habe, die Tasche jedoch zu Hause war. Jupp, meinte sie. Während ich meine Einkäufe aufs Band legte, fiel ihr dann aber natürlich ein, das sie doch nicht warten könne *seufz*. Da zum Glück vor mir noch eine Kundin dran war und Lena zum Glück einen langen Mantel anhatte, machte ich natürlich das Einzige, was in Frage kam: Kind in Einkaufswagen stellen, Windelpaket auf Laufband aufreißen, dem Kind Schuhe, Hose und Unterhose klauen, Pampers an, Hose an. Die Schuhe mussten warten, bis wir durch die Kasse durch waren, mittlerweile waren wir nämlich an der Reihe. Und ja, die Kunden nach mir amüsierten sich prächtig *grummel*. Minimal gestresst fuhr ich also zum Tanzen zurück und Lena schien mit der Windel Sabbelwasser getrunken zu haben. Alles musste sie kommentieren. Wieso ich denn in die Parklücke fahren würde. Wieso ich denn wieder weiter fahren würde (die Parklücke war doch zu klein, da hatte sie recht). Wieso ich denn jetzt warten würde (Autotür aufreißen, wenn Autos vorbei fahren ist keine gute Idee). Wieso, wieso, wieso.

Auf dem Weg nach Hause wurde das auch nicht weniger. Jana fragte noch mal nach, wieso denn damals auf der Neo das Baby gestorben wäre und ich da nicht zu Lena gedurft hätte (plötzlicher Kindstod bei einem ehemaligen Frühchen) und auch das musste Lena kommentieren: “Und wenn das Baby tot ist, kommt die Polizei und bringt ein neues Baby!”. Hä???!!!

So, und nu bitte noch Daumen drücken. Lena klagt heute schon den ganzen Tag immer mal wieder über Bauchweh, Chris kam schon leidend von der Arbeit. Ich hab keine Lust auf Magen-Darm-Grippe *motz*.