Okay…

Laufen ist noch nicht so meins. Gestern morgen (ich bin doch fit!) bin ich mit Lena im Buggy los gezogen zur Bücherei. Normale Laufstrecke lesenderweise: 15 Min.. Gestern brauchte ich 45 Min. ohne Buch. Und auch endlich angekommen, war ich doch ein wenig wackelig auf den Beinen inkl. 2x Spastik im rechten Spann. Zurück wurde es knapp 400 m vor zu Hause so richtig schwer in den Beinen, die Treppe hoch wäre ich am liebsten gekrabbelt und als ich endlich oben war, hab ich den Rest des Tages meine kribbelnden Beine von mir gestreckt und nix mehr gemacht. Dafür bin ich heute andauernd über imaginäre Sachen gestolpert und hab mir am Türrahmen den Kopf schön angehauen beim Versuch, nicht komplett zu fallen.  Arbeiten ist also noch gestrichen Trauriges Smiley  und testen, wie weit ich laufen kann werde ich auch erst frühestens Mitte nächster Woche wieder.

 

Heute morgen waren Lena und ich beim Neurologen und ausgerechnet auf dem Parkplatz von Netto ging danach hinten im Auto ein “Sanne”-Gejaul  los. Jupp, Sannes Auto stand da, aber nur “Oma” konnte begeistert begrüßt werden. Mein Kind hat Sanne-Entzug shock , weshalb sie morgen früh 2 Stunden hin darf, während ich zur Krankengymnastik gehe. Morgen Nachmittag dann Schnuppergarten, das nenn ich Erholung für mich Smiley mit geöffnetem Mund . Zumal ich heute schon haushaltstechnisch alles in Ruhe gemacht hab, während hier die Horden durchrasten. Ursprünglich hatte Jana gefragt, ob Madina kommen könnte. Madina kam und brachte Martha mit (ihre kleine Schwester). Diese Kinder sind unglaublich, die räumen auf. FREIWILLIG! Ich musste höchstens mal drauf aufmerksam machen, das sie irgendwas auch wieder wegräumen könnten und schon war es wieder weg. Und weil es gerad so friedlich für mich war, kam Melanie mit Ebba, während Jack beim Sport war und wir konnten schön quatschen, während die großen Mädels mit den Kleinen spielten. Um 17 Uhr noch Jack dazu und um 17.45 Uhr war der Besuch weg. Aufzuräumen blieben mir nur Kleinigkeiten, ansonsten hatten die Mädels alles wieder weg gepackt. Unglaublich!

 

Und dann war da noch das Kind, das sich fließend und mit “Bitte” und “Danke” nach etwas erkundigen kann das sie haben will und ihre Schwester in Grund und Boden diskutiert. Das stand heute morgen vor mir und verlangte, “Tibbitubbies” (nein, ich hab mich nicht verschrieben) auf “Youtube” (dito) zu sehen shock .

 

16062011