Browsing all articles from April, 2011

… nach einem langen Abend mit 3 quirligen Kindern.

Heute Vormittag gearbeitet, um halb 3 Uhr dann nach Hause und mit Kind und Kegel Fahrrad kaufen gefahren (für Jana). Kaum zu Hause wurde Anna schon von ihrer Oma gebracht und kurz vor 18 Uhr machten wir uns mit Kerstin auf den Weg, um vor dem Küstenmuseum noch Tanja und Michelle aufzugabeln.

 

29042011

 

29042011II

 

29042011III
Auf geht’s in das Küstenmuseum

 

29042011IV
Armbänder flechten

 

29042011V
Lebendes Standbild von Schauspielern der Landesbühne gestellt. Davon gab es zwei verschiedene Bilder.

 

29042011VI
Essenspause – immer noch im Küstenmuseum

 

29042011VII

 

29042011VIII
Die Fahrt mit dem Bus dauerte ewig, aber wenigstens hatten wir einen lustigen Busfahrer. Im Hintergrund die zum Teil verhüllte Kaiser-Wilhelm-Brücke. Wenn die nicht gesperrt wäre, wären wir deutlich schneller drüben gewesen.

Im Wattenmeerhaus durften die Kinder mit Farben experimentieren und Mikroskopieren. Und zum guten Schluss waren wir im Aquarium, wo ich mal wieder Heuschreckenkuscheln durfte *lach*. Nächstes Jahr werden wir im Aquarium anfangen und das Küstenmuseum zum Schluss machen. Dort bleiben die Kinder eindeutig am längsten und von dort ist der Weg nach Hause auch am kürzesten.

 

Mein Spruch des Tages (2 Kinder. Der Junge ca. 9, das Mädel ca. 6. Das Mädchen versucht unsere Büchereitür aufzudrücken, der Junge kommt dazu): “Man, bist du blöd. Da ist 1. ein Henkel (!!!) und 2. steht da ziehen dran!!!”

… das alles hatten wir heute hier *g*. Lena kam mal wieder heute Nacht rüber und als heute morgen der Wecker klingelte, haute Chris mich an und schlief mit Lena noch eine Runde weiter. Jana wachte ein wenig später auf und durfte in ihrem Zimmer noch den Fernseher anmachen, während ich schon zur Arbeit ging.

Als ich Mittags wieder kam, hieß es für mich: Haushalt, Meeris ausmisten und Einkaufen. Chris und Peter und später Chris und Schwiepaps machten derweil im Wohnzimmer weiter und die Kinder ließen ihre Fantasie spielen. Aus Lena wurde “Lele”, aus Jana “Jaja”, ich mutierte zum Monsterhai (und hab Jana und Lena im Gästeklo mal so richtig erschreckt *fg*) und Roddy und ein Hüpfball wurden zu Pferden, die aus dem Wasser gerettet werden mussten. Zwischenzeitlich mussten sie dann leider doch sterben und Lena musste gerettet werden (mit ihrem Schwimmring um).

Morgen schreib ich erst spät, weil wir zur “Nacht der Museen” gehen mit Kerstin und Anna. Für Kerstin wahrscheinlich der Horror: wir müssen hin und zurück mit der Barkasse, weil die KW-Brücke geschlossen ist.

 

28042011
Lena frisch gerettet *g*

 

28042011II

bin ich im Internet mit meinem Rechner. Wohnzimmer ist fertig gestrichen, aber es ist noch alles in der Wohnung verteilt, was hier eigentlich rein gehört. Deshalb werde ich jetzt auch gleich Chris weiter helfen Smiley .

 

26042011
Gestern, bevor alles richtig los ging …

 

27042011
An der Wand durften Lena und Jana sich heute austoben und streichen *g*.

heute kein Internet (von dem hier auf dem i-Pad mal abgesehen) und deshalb werd ich das Foto von heute erst morgen posten.

ich brauche eindeutig eine DSLR. Heute musste ich leider die Cam wieder abgeben *schnüff*. Schlauerweise hab ich wenigstens die Speicherkarte hier vergessen, so hat Rainer einen Grund die Tage vorbei zu kommen Smiley mit geöffnetem Mund . Heute Vormittag waren wir also bei Rainer. Heute Mittag fix gegrillt. Jana ging zu Anne, Chris räumte schon mal einen Teil des Wohnzimmers aus (er will streichen die Woche), ich hab gefühlte 20 Maschinen Wäsche gemacht, den Haushalt geschmissen und Janas Kleiderschrank umgeräumt/ausgemüllt. Und nu reicht es auch.

 

25042011

… muss es an Ostern liegen. Vor 5 Jahren war es Jana die mich an Ostern umhaute, als sie mit dem Kommentar “Eins fehlt noch” losrannte, um ihr letztes Ü-Ei zu suchen (sie war mit dabei, als ich die gekauft hatte).

Dieses Jahr war es Lena. Lena spielte ja wie auf dem einen Bild zu sehen Puzzle und in dem einen Spiel gibt es 3 Schwierigkeitsstufen. Stufe 1: einfach die Puzzleteile richtig hinziehen. Stufe 3: die Puzzleteile sind von 1-6 beschriftet und müssen in der richtigen Reihenfolge genommen und an ihre Stelle gezogen werden. Und wie ich da so saß tönte es vom i-Pod plötzlich zu mir rüber: “Eins” *ding*, “Zwei” *ding*, “Drei” *ding*, *Mööööööööööpp* (Fehler), “Vier” *ding*, “Fünf” *ding*, “Sechs” *Applaus*.

Janas lapidarer Kommentar: “Das hab ich ihr beigebracht, als wir Schule gespielt haben” shock . Na super. Und ich erklär dem Kind immer, sie solle die Brille drücken ( 8 ) auf der Fernbedienung um Super RTL anzuschalten.

24042011
Da sieht man ihr den Schlaganfall auch mal an, normal sieht man das nicht so (was auch daran liegen mag, das diese Augen meist geschlossen sind *g*).

 

24042011II
Ja Bine, ich bin mal wieder Rudolf. Heuschnupfen lässt grüßen. Das schicke Bild, das Chris später von mir gemacht hat (schlafend mit offenem Mund, weil keine Luft durch die Nase kommt), unterschlag ich Smiley .

 

24042011III
OK, Planschbecken ist aufgeblasen und wer füllt es nun?

 

24042011IV
Opa, eine Ameise!

 

24042011V
Spaß haben, geht auch ohne Wasser

 

24042011VI
Wie man sieht

 

24042011VII
Oster”eier”suche

 

24042011VIII

 

24042011IX

 

24042011X

 

24042011XI
:herz:

 

24042011XII
Noch mehr Spaß mit dem Spielzeug des Tages …

 

24042011XIII
… neben i-Pod und i-Pad.

 

24042011XIV
Endlich!

 

24042011XV
Poolspaß

 

24042011XVI
ohne Wasser

 

24042011XVII
die Dritte Smiley .

 

24042011XVIII
Jetzt aber. Auf zur Wasserschlacht! Auch ich musste mir zeitweise von Schwiema ein Kleid ausleihen *g*. 2 gegen 1 geht ja aber auch gar nicht.

 

24042011XIX
Die Hummel saß tatsächlich mal still.

 

24042011XX

 

24042011XXI
*grummel*

 

24042011XXII
“Ich puzzle!”

 

24042011XXIII
:herz:

 

24042011XXIV
“Hey!!! Gib mir das wieder!”

 

24042011XXV
“Bitte?”

 

24042011XXVI
“Bitte, bitte?”

 

24042011XXVII
Bäääääääääh…

 

24042011XXVIII
Erklärbär-Ausdruck *g*

 

24042011XXIX
:herz:

Seiten

Kategorien

Neueste Beiträge

Blogroll

Archive

Meta