Planänderungen …

Heute Vormittag – ein wenig genervt – las ich im Intranet, das endlich wieder Fahrten auf den Rathausturm möglich sind. Einerseits brüllte mich mein Haushalt und vor allem die Wäsche an, andererseits wollte ich eigentlich einkaufen. Ein paar Sachen für Brüderchen bei Mindfactory holen und genug einkaufen, das es bis nach Ostern reicht. Also plante ich den Haushalt zu verschieben und mit den Kindern Rathaus, Lidl, Netto und Mindfactory abzufahren. Aaaaaaaaaaaaaber: kaum war ich bei Sanne drin, wurde ich schon gefragt, ob Anne heute kommen dürfte. Also Planänderung. Nach Hause und den Putzlappen geschwungen, 2 Ladungen Wäsche gewaschen, mit Lena gespielt und als Chris dann da war: Einkauf gemacht. Morgen werde ich die Zwerge dann bei Sanne abholen, direkt zum Rathaus fahren und danach wollen wir noch schnell zu Mindfactory. Morgen Abend holt Siggi dann Jana ab, die bis Sonntag Abend bei Schwies bleiben wird und darüber natürlich total happy ist Smiley .

Heute Mittag dürften die Nachbarn nebenbei auch aus dem Bett gefallen sein. Ich bin ja eh kein leiser Mensch *hüstel*, aber heute wurde ich mal SO laut, das man mich garantiert im Nachbarhaus noch gehört hat. Ich – nette Mama – dachte mir, das ich den Zwergen ein wenig Schokolade gönne und holte 6 Schokobons (Billigmarke von Netto) aus dem Kühlschrank. Jana – auf dem Sessel rumlungernd (“Langweiiiiiiiiiiiiiilig”) – sah die Schokolade und jaulte, das sie die nicht mögen würde. Als ich die Schokolade wieder wegpacken wollte, kam dann doch ein gejaultes “Neiiiiiiiiheeeiiiiiiiiiiiiin, ich will die doch probieren” (ja, sie hatte die noch nie probiert, aber gleich losmaulen). Ich – heute eh schon genervt – packte die Schokolade eiskalt zurück. Kind 1 ging in ihr Zimmer schmollen. Kind 2 hatte derweil auch die Schokolade entdeckt, ging ebenfalls in den Jaulmodus und schmiss die Schokolade in hohem Bogen auf den Boden. Ich – noch ein wenig mehr genervt – packte auch die Schokolade wieder weg. Und hatte Jaulkind 2 am Bein kleben. Jaulkind 1 kam dazu, wollte Jaulkind 2 wohl beruhigen und bezog von dem Trotzkopf Haue. Woraufhin sie meinte, eine Kopfnuss verteilen zu müssen. Mittlerweile schon mehr als genervt, schnappte ich mir das Telefon, um Anne abzusagen und: hatte auf einmal 2 brüllende Kinder an den Beinen kleben. Und DA wurde ich dann mal richtig laut, und brüllte die Anweisung, das sie in ihre Zimmer zu verschwinden hätten. Jana kam 5 Min. später an, als ich gerade in Lenas Zimmer ging. Kuschelte sich an mich und sagte “Entschuldigung”. Von Lena in ihrem Bett kam daraufhin “Will gar nicht Tschuldigung sagen”. Brauchte sie auch nicht *g*.

Der Rest des Tages verlief dann mehr oder weniger friedlich und Lena brachte um kurz nach 20 Uhr den Kindermund des Tages. Chris diskutierte mit ihr, das sie doch schlafen müsse und sie doch garantiert heute Nacht wieder “angeschissen” kommen würde. Daraufhin sie “Will gar nicht angeschissen werden”. Jaja, mit der Umgangssprache sollte man vorsichtig sein *lach*.

 

20042011

 

20042011II
“Weißt du?”: Erklärbärchen *g*

 

20042011III
“Schmeichelbärchen”

 

20042011IV

 

20042011V