Ich Rabenmutter, ich *g*

Heute morgen gab es hier das übliche Programm, Jana kam mittags total begeistert nach Hause. Sie laufen jetzt mit 5 Kindern Richtung Heimat (der letzte verabschiedet sich hier an der Ecke) und vor allem läuft sie jetzt mit ihrem alten “Schwarm” Max, der sie heute auch gleich gefragt hat, wann er denn mal wieder vorbei kommen dürfe.

Um 15 Uhr hab ich die Zwerge hier dann eingesammelt und los ging es: Jana zur Tanzschule gebracht und dann direkt wieder zurück. Mit Lena rein in den Kiga, Gisela begrüßt und die 2 anderen Mütter die auch schon da waren mit ihren Kindern. Und da ich ja eine Rabenmutter bin (jedenfalls den Blicken der anderen Müttern nach *g*), hab ich 5 Minuten später schon Lena gefragt, ob sie mich rauswirft. Wurde von Lena zur Tür gebracht um dort raus geschubst zu werden und bin nach oben abgedampft :D .

Nach einer kurzen Pause ging es für mich dann gleich weiter und ich bin einkaufen gefahren und hab dabei dann auch meine gute Tat des Tages hinter mich gebracht. Hinter mir an der Kasse stand ein kleiner Junge in Janas Alter mit 2 Euro in der Hand. Suchte sich Süßigkeiten aus und nachdem ich abkassiert war, blieb ich noch stehen weil mir schwante, das er ein wenig darüber kommen würde mit seinen Sachen. Der Kassiererin schwante das auch, sie fragte ihn auch gleich wie viel Geld er denn hätte und gab dann die Endsumme von 2,17 Euro bekannt mit dem Kommentar, das er leider was zurückgeben müsse. Ich hab dem Kurzen dann mal eben 20 Cent in die Hand gedrückt ;) . Jana abgeholt und eben auch im Kiga abgesetzt (sie liebt den Schnuppergarten) und wieder nach oben, schon mal mit dem Kochen begonnen.

17.20 Uhr bin ich dann wieder nach unten (diesmal draußen) und da bekam ich gleich meine 2. Lektion in Sachen Rabenmutter *g* . Wir waren so am quatschen und ich erzählte scherzhaft nebenher, das man Lena mit Essen gut ablenken kann (heute z.B. aus dem Mittagsschlaf geholt mit einem lauten “Schokolade”-Ruf *g*). Schweeeeeeeeeeeeeeeeerer Fehler. Wurde lautstark und vehement kritisiert. Wohlgemerkt von der Mutter, die sich regelmäßig und immer wieder auf Größe 34 runter hungert, sich allgemein sehr über ihren Körper definiert und für die Schokolade essen ein Verbrechen ist. Gisela sprang mir auch gleich bei und bemerkte, das Lena ja gar nicht so viel gegessen hätte in der Pause im Kiga. Nö, VIEL essen tut Lena so eigentlich auch nicht und die letzten 3-4 Monate hat sie – dank der Mehrbewegung – nicht ein Gramm zugenommen, aber mit Essen kann man sie halt locken oder notfalls auch mal ablenken. Sooooooooooo schlimm find ich das eigentlich nicht, ist mir allemal lieber als mein “ich-esse-nur-30-Lebensmittel”-Kind.

 

Diese Woche:
– Montag: Sauber machen, Jana zu Dunse, Lena zum Kiga, Einkaufen etc.
– Dienstag: Mal sehen :)
– Mittwoch: Mal sehen :)
– Donnerstag: Melanie und Ebba, mit Wolfgang, Rüdiger und evtl. Bine Schnitzelessen im Pumpwerk

 

Ein Foto aus der Reihe: unmögliche Schlafpositionen *lach*
06092010

 

06092010II

 

06092010III