Archive for Oktober, 2010

Okt 31

 

31102010

 

31102010II

 

31102010III

0
comments

Okt 30

Jana heute…

…ganz kurz und schnell in die Station eingeschmuggelt. Walli war heute aber eh glücklich, weil sie nach 5 Tagen das erste Mal was essen durfte (2 Scheiben Toastbrot und ein wenig Brühe). Wenigstens eine Enkelin zu sehen, war dann das Tüpfelchen auf dem I.

Ansonsten habe ich mich heute eigentlich nur gefühlte 100x “heile” machen lassen und musste den Zwerg gefühlte 100000x “heile” machen. Mittagsschlaf hat sie die letzten Tage auch abgeschafft. Anstrengend, aber okay. Und Brüderchen kam dann auch noch eben auf ein Stündchen mit seinem “kaputten” PC vorbei, dem wir mal wieder Leben eingehaucht haben. Nix Neues also von hier :) .

 

30102010
Das hat Jana für Oma gebastelt, damit sie wenigstens Bilder von ihren Enkelinnen da hat :) .

0
comments

Okt 29

Der 2. Turn…

… fiel aus. Nachdem es mir heute morgen so mies ging, das ich es nicht rechtzeitig aus dem Haus geschafft habe, ging es mir über den Tag so langsam wirklich endlich besser und auch das Fieber ist endlich weg *aufholzklopf*.  Wird also :)

Morgen und übermorgen darf ich dann Schwiepa mit versorgen und das Essen für morgen ist sogar tatsächlich schon fertig (Bohneneintopf).

 

29102010

0
comments

Okt 28

Nu weiß ich …

woher das Kind ihr “Freunde” hat. Bibi und Tina sind mal wieder die Übeltäter. Die CD wird hier hauptsächlich gedudelt, weil sie das Anfangslied so liebt und mitsingen will und da kommt zig Mal das Wort Freunde vor. Alternativ wird die Little People Stadt gequält (und meine Ohren) und zig mal nacheinander der “Abc”-Song gedudelt.

 

Heute morgen “durfte” ich aufstehen, Jana fertig machen und zur Schule bringen. Danach Überweisung beim HA rausgeholt (die ich schlauerweise Montag vergessen hab), neue Überweisung für Arztbesuch morgen angefordert (ne, die konnten sie so schnell nicht fertig machen *seufz*) und dann ging es in Richtung Krankenhaus. Eben zur Verwaltung (klären, wieso Walli gestern per Post eine Mahnung über die Zuzahlung zur ambulanten Behandlung bekam, obwohl sie ja stationär liegt) und kurz bei Walli rein. Da waren sie und ihre Zimmergenossin tatsächlich um 8.30 Uhr schon zurück von der Magenspiegelung! Unglaublich, wieso sind die nie so schnell, wenn ich im RNK liege? Kurz nach 9 Uhr hatte dann ja auch mein Neuro auf, also Abschied von Schwiema genommen und zum Neuro rüber, Spritzen abgeholt, noch schnell im Supermarkt gestoppt und um 10 Uhr durfte ich wieder auf die Couch.

Morgen geht der 2. Turn los, die nächste Überweisung abholen und mich beim nächsten Arzt ins Wartezimmer schmeißen.

 

28102010

 

28102010II

 

28102010III

0
comments

Okt 27

Ich schweige lieber, ok?

Das wollt ihr sowieso nicht lesen ;)

 

27102010
Morgens, 10 Uhr in Deutschland…

2
comments

Okt 26

Ich bin mir nicht sicher,

welche von den beiden Mäusen mir manchmal mehr leid tut. Wie zwei Schwestern halt so sind, zicken die beiden sich gründlich an und seltenst kann man ausmachen, wer nun im Recht ist.

Andererseits gibt es da ja aber auch so Momente, wo sie einfach :herz: sind. Heute z.B. wollte Jana helfen, Lena auszuziehen. Also 2 Kinder auf dem Wickeltisch, Lena dauernd am jammern, Jana würde ihr weh tun (was sie natürlich nicht tat). Und irgendwann gab ich einen Kommentar zum Thema Schwesterngezicke ab, woraufhin Lena nur sagte: “Freunde”. Sie bestand darauf, Jana wäre ihre Freundin und ihre Schwester :herz: .

Ansonsten hat sie momentan vor Gott und der Welt Angst, fremdelt wieder mehr und war heute stocksauer, weil sie nicht zu Oma durfte die momentan noch auf der Infektionsstation liegt. Und da haben Kinder natürlich nichts verloren. Zum Glück wurde Oma aber gerade von einer Untersuchung zurück gefahren, so dass Lena sie wenigstens ein paar Sekündchen sehen konnte.

 

26102010

 

26102010II

0
comments

Okt 25

Wichtigeres zu tun …

… heute Abend, daher nur Bild.

 

25102010

0
comments

Okt 24

Krankenblog…

…kann ich das hier bald nennen *g*.

Zwischenstand:
– Jana: so gut wie wieder gesund
– Lena: der Husten wird eher schlimmer, nachts hört sich das fast wie Pseudokrupp an und lässt sich auch nur mit am offenen Fenster stehen und co. wieder beruhigen. Tagsüber ist der Zwerg nur nölig, nur am trotzen und jammern und vorhin klebte sie mir sogar mit “Opa Angst” *piepvogelzeig* am Bein.
– Chris: Nase läuft, Husten nervt auch, ansonsten gehts
– Ich: Fieber, Muskelschmerzen und netterweise Kopfschmerzen, die auch nach 600 mg Ibuprofen nicht ganz verschwinden. Husten nur ein wenig.

 

Morgen also für mich und Lena (und evtl. Chris) Arztbesuche und mittlerweile freut Lena sich da gar nicht mehr drüber sondern findet Ärzte “doof”.

 

Und weil wir ja alle noch kränkeln, haben wir den Tag heute ruhig angehen lassen (bei dem Wetter ja auch keine große Alternative). Die Kinder durften einen Film sehen, Jana ein wenig DS spielen, ich hab in aller Seelenruhe ein paar Mini-Mandelhörnchen gebacken und die Wäsche erledigt und Chris hat stundenlang mit Jana in ihrem Zimmer rumgeorgelt, aufgeräumt und dann mit Opa noch das Regal über Janas Bett wieder fest gemacht.

 

24102010

 

24102010II

 

24102010III

 

24102010IV

0
comments