§ 170, Art. II StPO

Bisher kannte ich ihn nicht, jetzt kenne ich ihn. Heute kam Post: das Verfahren gegen mich wurde eingestellt nach s.o.. Der Polizist warnte mich ja aber vor, es können noch mehr Sachen auf meinen Namen bestellt worden sein, evtl. kommt also irgendwann noch was nach.

Ansonsten beginnt hier ab Montag für Lena der “Ernst des Lebens” *g*. Schnupperkindergarten beginnt. Für mich heißt das Stress pur. 15.10 Uhr losfahren, Jana zum Tanzen bringen. 15.30 Uhr muss Lena wieder hier sein für den Schnuppergarten und um 16.30 Uhr ist Jana fertig und will abgeholt werden. Um 17 Uhr ist dann der Schnuppergarten zu Ende und Lena will unten im Kiga abgeholt werden. 1,5 Stunden also praktisch nur Gefahre für mich.

Heute Mittag durfte sich Jana den ersten Rüffel des Tages von mir abholen. Um 13 Uhr nach meinem Feierabend probierte ich das erste Mal, sie zu Hause anzurufen. Ab zu Susanne, Lena und Anne abholen (womit Einkauf für mich auf später verlegt wurde). Immer wieder probiert: keine Jana. Als ich dann mit Lena und Anne hier eintraf um 13.20 Uhr, war Jana auch gerade mal 5 Minuten drin. Maria hätte getrödelt und sie hätte dann halt auf Maria gewartet *grummel*. Ich hab dann fix hier sauber gemacht und um 16 Uhr kamen Melanie und Ebba. Ging von der Lautstärke her auch noch, auch wenn die beiden großen Mädels einen Gang zu legten. Um kurz nach 17 Uhr kam dann noch Jack dazu, 5 Kinder die unsere Wohnung also unsicher machten und die großen Mädels drehten so RICHTIG auf. Und ja, da wurde ich tatsächlich auch mal lauter und bestimmender und wurde von Melanie mit einem verdutzten “Ich dachte schon, du könntest das gar nicht. Das beruhigt mich jetzt.” bedacht. ??? Ich??? Und nicht mal laut und bestimmend werden? Wirke ich tatsächlich so ausgeglichen? Findet meine Familie zum Glück gar nicht *lach*.

Um ca. 18.30 Uhr kam dann Susanne (Melanie + Anhänge waren schon weg), um Anne abzuholen und wurde natürlich gleich von Lena in Beschlag genommen. Sie hat ja momentan einen Heidenspaß mit Lena, wenn sie völlig erstaunte Passanten und Mit-Tagesmütter darüber aufklären darf, das Lena noch KEINE 2 Jahre ist. Quatschen tut der Keks ja aber wie eine Große. Von mir hat sie heute neu “Hey Yo” dazu gelernt (fragt nicht :shock_tb: ).

Ach und völlig konfus fällt mir gerade ein (etwas wirr heute, gelle?) das DIESE Kinder eigentlich nicht meine sein können. Gestern bei Combi: Jana trinkt eine Capri-Sonne, drückt zu doll drauf und saut ihre Hose ein. Da Lena auch trinken wollte, reichte ich Jana nur die Taschentücher. Und plötzlich fand ich mein Kind auf dem Boden vor, mit den Taschentüchern verschüttete Capri-Sonne aufwischen (hatte ich vorher nicht gesehen, das sie nicht nur ihre Hose eingesaut hatte). Und heute dann beim Abendbrot – da ich erst später einkaufen konnte, gab es Fast Food – bestand Lena darauf, ihre Pizza mit auf den Boden zu Susanne zu nehmen. Gut und schön. Pizza fiel herunter, ich reichte ihr das 4. Taschentuch in Folge (eigentlich für ihre Finger) und sie? Wischte den Fußboden sauber :shock_tb: .

HAAAAAAAAAAA! Und nu hab ich es endlich mal geschafft, fast alle diese “das musst du nachher bloggen”-Episoden mal nicht zu vergessen, sondern aufzuschreiben. Das dieser Post sich deshalb ein wenig verwirrt liest, sei mir verziehen, ja?

 

Diese Woche:
– Mittwoch: Arbeiten, Lena holen, Stadt
– Donnerstag: Arbeiten, Lena holen, Anne, Melanie und Ebba
– Freitag: Arbeiten, Lena holen, Elternabend im Kiga (Schnuppergarten)

 

02092010