Gott, bin ich froh…

…das wir bis zur nächsten Einschulung noch 4 Jahre haben. Und erinnert mich dann bitte rechtzeitig (also min. 1 Jahr vorher!!!) daran, rechtzeitig mit den Vorbereitungen zu beginnen und die Woche vor der Einschulung Urlaub zu nehmen.

Schulranzen: abgehakt und alles besorgt.
Schultüte: abgehakt und nicht ganz gefüllt (sonst könnte nicht mal ich sie noch tragen *g*).
Kleider für die Kinder: abgehakt.
Unterkunft für Alwin und Helga: abgehakt.
Getränke und Essen für die nächsten Tage: zum Teil abgehakt, zum Teil muss Chris morgen noch besorgen. (Notiz an mich: morgen früh vor der Arbeit Einkaufszettel schreiben!!!)
Geputzt: Theoretisch heute abgehakt, praktisch sieht es schon wieder aus, als hätte ich eine Woche nicht gewischt *seufz*, mal sehen ob ich das morgen vor der Arbeit noch schnell in Angriff nehme (6 Uhr aufstehen? Näääääh, oder?)
Vorbereitungen bei Oma+Opa: durfte ich heute am Telefon schon bestaunen *g* (so hören sich Chris und ich auch immer an *lach*)

Morgen kommen Onkel Alwin und Tante Helga, wollen aber erst noch in die Stadt und Fisch essen und kommen dann morgen Abend rüber zu uns :) . Morgen Abend möchte Jana auch gerne ihre Haare noch gewaschen haben :shock_tb: und ich hab auch noch ein oder zwei Dinge vorzubereiten. Samstag morgen dann mit Schwies, Helga, Alwin, Sandra und Valeska zur Schule aufbrechen und dann, ja dann ist mein kleines Mäuschen ein großes Mäuschen *schluchz*. Anschließend fahren wir alle zu Schwies, wo dann auch noch Irene und Nico zu uns stoßen und dann wird lecker gegrillt *freu*. Und abends lassen wir den Tag gemütlich hier zu Hause ausklingen.

Sonntag darf ich dann wieder dringend hier Ordnung reinbringen und Essen kochen, bevor Alwin und Helga in Richtung Dortmund und Chris in Richtung Rainer (beim Schlafzimmeraufbau helfen) aufbrechen.

 

Allgemein merkt man hier den Schulanfang. Jana zofft sich mit Chris und Lena ist plötzlich so was von lieb zu mir *lach*. Ich freu mich schon auf die Pubertät der beiden Zwerge. Da Chris wie Jana ist, bocken die beiden sich an und da Lena wie ich ist, bocke ich mit ihr rum. Haben wir doch gerecht verteilt, oder?

Und dann bewegte mich heute ein Erlebnis auf der Arbeit. Wir haben eine Familie mit 3 Jungs. Die Jungs sind alle bei uns angemeldet, der älteste Junge kam immer mit den Kleineren im Schlepptau. Mutter oder Vater bekam man nie zu sehen. Ich bin den Jungs vor ewigen Zeiten mal auf dem Spielplatz begegnet und erfuhr dabei, das ihre Mutter Alleinerziehend ist und die Jungs deshalb so viel alleine unterwegs (wirken aber alle nicht vernachlässigt oder so).
Gegenüber der Bücherei ist ein Jugendtreff und heute sah man da einen Aufruhr, bevor der älteste Bruder (ohne Geschwister unterwegs) in die Bücherei stürmte. 3 andere Jungs auf einmal hinterher, machten aber an der Tür auf mein aufgebrachtes “Heyyyyyyyy” Halt und zogen ein wenig Leine. Da sammelte sich allen Ernstes vor der Bücherei eine Horde von ca. 9 Jungen + 2 Mädels und warteten, um diesen einen Jungen zu vermöbeln. Die Mädels gingen dann rein, redeten mit dem Jungen und die Truppe zog ab. Der Junge blieb dennoch sicherheitshalber noch länger in der Bücherei.
Ich bin dann zu Helene um sie zu fragen, ob wir L. nicht hinten raus lassen könnten (vom Parkplatz aus führt ein Fußweg zur Parallelstraße), da meinte sie nur, das hätten sie beim letzten Mal gemacht, aber L. wäre aus Versehen doch ums Haus rum und direkt in die Gruppe rein gelaufen.

Hallo? Was sind das für Kinder und vor allem, was machen die Leute in dem Jugendtreff bitteschön? Die müssen doch auch mitbekommen, das da massiv ein Junge bedroht wird.

 

Diese Woche:
– Montag: Jugendamt (Einstufung Zuschuss zur Tagesmutter), Fahrt zu den Seehundbänken (Chris und Jana), Putzen, den Rest der Familie um 15 Uhr bei Susanne absetzen, Ärztin, Familie abholen :) 
– Dienstag: mit Jana Schulweg – Bücherei laufen, Valeska holen, Spritzen abholen, Ikea, Bahlsen, Bening (20% auf alle Ausstellungsstücke), Blutergebnisse erfragen
– Mittwoch: mit Jana in die Stadt, vorher Schulweg, Kleid (?) und die fehlenden Schulsachen besorgen, Schultüteninhalt nachmittags mit Lena besorgen

– Donnerstag: Putzen, Spätschicht, Melanie und co. kommen nachmittags den Rest besuchen, Siggi kommt
– Freitag: Arbeiten, Abends gemütlich zusammen sitzen mit Familie :)
– Samstag: Einschulung
– Sonntag: Ordnung machen, Kochen, Ruuuuuuuuuuhe :)

 

Nächste Woche:
– Montag: 8.30 Uhr Gastro
– Donnerstag: 16 Uhr Melanie und Ebba

 

05082010

 

05082010III

 

05082010II
Herzlichen Glückwunsch, bester Schwiegerpapa und Opa der Welt!