Archive for April, 2012

Apr 30

Berufstätige Mütter …

… müssen immer ein wenig wie Spinnen sein. Aber wie immer: von Anfang an (wird länger).

Das fing heute morgen schon gut an mit verhunzten Passfotos. Chris musste letzte Woche mit seinem Personalausweis zur Post. Der war nun ein paar Tage abgelaufen und nichts ging. Also Samstag zum Fotografen und heute morgen zum Meldeamt mit der festen Absicht, einen neuen Perso zu beantragen. Tja, wenn die Passfotos nicht viel zu hell belichtet worden wären, wäre das auch kein Problem gewesen. So hieß es: heute Abend noch mal zum Fotografen und neue Fotos machen, die am Mittwoch morgen dann wieder beim Meldeamt sein dürfen.

Weil ich mit Chris am hin und her telefonieren war, kamen die Kinder und ich nicht in die Puschen und erst nach 9 Uhr fuhr ich los zum Einkaufen. Marktkauf und Lidl und ein kurzer Stopp zu Hause. Werner einen Kaffee gegönnt und hier schnell durchgewischt. Mit den Kinder um kurz nach 13 Uhr wieder aufgebrochen. Botanischer Garten, Rewe, Netto und Edeka standen auf dem Plan. Wieder nach Hause: Einkauf ausladen, Janas Flasche einpacken und Aufbruch zum Tanzen. Tanzen fiel wegen fehlender Teilnehmerinnen aus (3 Kinder waren nur da), aber während die Kinder ein Eis genossen und ein wenig DVD schauten, konnte ich fix über die Straße zu Schlecker (Katzenfutter), Combi (Vogelsand u.a.) und noch einmal zu Schlecker (hätte ich nicht beim ersten Besuch an Katzenstreu denken können?).

Wieder nach Hause, Essen gemacht etc.. Das Übliche halt. Und dann hätte ich vielleicht besser meinen PC ausgelassen.

Kaum kam ich online, ging schon ein Fenster auf. Kollegin 1 über MSN: Ausfall wegen krankem Mann. Kollegin 2 erwartete mich schon in meinem E-Mail-Programm: Ausfall wegen Krankheit. Kollegin 3 hat Urlaub und die beiden Azubis sind Mittwoch in der Berufsschule. Kollegin 4 über ihre Tochter (Sandra2) kontaktiert: sie macht Mittwoch den Spätdienst zusammen mit mir. Weil: nach ein paar Telefongesprächen hab ich Nichtchen als Babysitterin engagiert und werde Mittwoch dann einen ganzen Tag einschmeißen und Überstunden machen, weil: so oder so sind wir Mittwoch ganze 3 Personen und noch dazu (darüber freu ich mich) darf ich die Woche dann auch die Fernleihe machen. Kollegin 1 wird Mittwoch wenigstens eben wegen der Kassen mit ihrem Sohn reinkommen, den werde ich in der Zeit dann bespaßen.

Sollte ich noch erwähnen, das ich auch mal wieder mit 37,8 Grad Temperatur und inzwischen beidseitigen Flankenschmerzen (links neu hin zu gekommen und mittlerweile schlimmer als rechts) rumlaufe? Ich halte bis nächsten Mittwoch zur Untersuchung durch *schwör*.

 

30042012

 

30042012II

 

30042012III

 

30042012IV

 

30042012V

5
comments

Apr 29

Morgen …

… will ich allen Ernstes mit den Kindern den Wocheneinkauf schmeißen, hier putzen und mit Jana und Lena zum Tanzen fahren. Ob ich mir das wohl gut überlegt habe? Bei Marktkauf gibt es ja wenigstens das Bällebad, in das die Kinder gleich stürzen werden. Aber die restlichen Läden könnten interessant werden. Und damit mich niemand falsch versteht: meine Bedenken rühren nicht vom Benehmen der Kinder her, sondern von meinem Unvermögen “nein” zu sagen, wenn die beiden Mäuse alle paar Meter mit etwas Neuem ankommen, das wir “doch schon soooooooooooooo lange nicht mehr hatten. Bitte, bitte?”.

Heute habe ich mein Versprechen Lena gegenüber eingelöst und bin mit gefahren zum Schwimmen. Danach ging es kurz über den Flohmarkt und zu Hause hat Chris heute fürs leibliche Wohl gesorgt, während ich einen Faulenztag einlegte (ich schwöre, ich hab nicht mal gesaugt!). Um 16 Uhr standen wir bei Nico auf der Matte, um kurz nach 18 Uhr waren wir wieder hier und schon ist mal wieder Feierabend Smiley .

 

29042012
Auf dem Flohmarkt ergattert Smiley.

 

29042012II
:herz:

0
comments

Apr 28

 

28042012
Samstagsschönheitsprogramm …

 

28042012II
… und nebenbei was für den Kopf Smiley

0
comments

Apr 27

 

27042012

0
comments

Apr 26

Es gibt Sachen …

… die sind auch für einen kaum gelesenen Blog zu privat, auch wenn man sonst gerne alles erzählt. Nur soviel: ich hab tatsächlich mehrere kleine Zysten an der rechten Niere (zum Glück nur Zysten), übernächste Woche eine ambulante Untersuchung im Krankenhaus (die ganz bestimmt nicht lustig wird) und am liebsten hätte er mich stationär nach Hamburg geschickt, weil die dort die Untersuchung noch ein wenig besser mit Videounterstützung machen können. Wir haben uns dann auf “erst mal hier” geeinigt, mal so eben nach Hamburg für eine Woche lässt sich momentan nicht einschieben.

Nach dem Termin ging es fix nach Hause, Oma ablösen. Jana wollte heute unbedingt zu M., also fiel der Großeinkauf aus. Wir sind nur schnell zum Sanitätshaus (die sich jetzt mit meiner Krankenkasse rumprügeln dürfen) und bei Netto reingehüpft. Jana ging zu M., Lena und ich haben hier noch ein wenig gespielt und schon war der Tag wieder um.

Kinder die letzten Tage:
– Den genauen Anlass weiß ich gar nicht mehr. “Keine Angst Mama, ich bin ja bei dir. OK?”
– Heute im Auto: Augen fielen zu, der Kopf fiel zur Seite. Da nuschelt Lena noch vor sich hin: “Ich bin gar nicht müde Mama.”. Und weg war sie :herz:
– Jana – auch heute im Auto – auf Lenas Erklärung, das sie eigentlich alle mag und die, die nett zu ihr sind ihre Freunde wären: “Die arbeitet bestimmt später mal für die Kirche!".
– Lena auf dem Weg zu M., um Jana abzuholen: “Jana ist eigentlich ganz nett.”. Nur eigentlich?

 

26042012

0
comments

Apr 25

Was ein Gewusel *umfall*

Heute morgen auf der Arbeit: alles noch schön friedlich und ruhig. Heute Mittag musste ich nur Lena holen, Jana hatte länger Schule. Um kurz nach 14 Uhr sind Lena und ich dann zur Schule aufgebrochen (in weiser Voraussicht ein wenig zu früh) und haben tatsächlich den letzten Parkplatz ergattert. Noch schnell zwei kleine türkische Pizzen abgestaubt und ab ging es zur Vorstellung der Ergebnisse der Projektwoche. Haben die Kinder echt toll gemacht. Aber: es war warm in der Aula. Und wurde schnell noch wärmer. Als Jana endlich fertig war sagte ich zu Lena, das Jana jetzt nur noch ihre Sachen holen müsste und dann könnten wir (verspätet, Janas Lehrer war informiert) zum Gitarre fahren. Einmal kurz was zu Jana gesagt und weg war Lena. Ich natürlich die ganze Aula abgesucht, bis mir Werner zurief, das Susanne sie im Gang aufgegriffen hätte. Da hatte Lena sich allen Ernstes durch das Menschengewusel auf den Weg zum Auto gemacht. Allein! shock

Zum Gitarre kamen wir 20 Min. verspätet und für Lena und mich lohnte sich eine Heimfahrt nicht mehr. Also konnten wir auch diese Woche wieder Ameisen, Marienkäfer und Kellerasseln bewundern.

Morgen früh kann ich hier schnell durchwischen, bevor ich zum Arzt und zur Post aufbreche und morgen Nachmittag werde ich die Kinder wohl zum Großeinkauf mitschleppen müssen *hehe* , den hab ich diese Woche vorher nicht unterbringen können.

 

25042012

 

25042012II

 

25042012III

 

25042012V
Teil 2 der Reihe “unmögliche Positionen in denen man (kind) i-Pod spielen kann”

 

25042012IV

 

25042012VI

0
comments

Apr 24

Und schon wieder …

… Besuch.

 

24042012

 

24042012II

 

24042012III

0
comments

Apr 23

Fast 21 Uhr …

… und beide Kinder noch wach. Vollmond oder so im Anmarsch?

 

23042012

0
comments