Vergessen…

Wenn ein diese Woche zwei Jahre alt werdender Wirbelwind mit ihrem Wischmopp von Ikea (extra klein zu machen, sie liebt ihn) durch die Gegend “reitet” und dabei die ganze Zeit “Hex hex” ruft, dann – ja dann – hat sie eindeutig eine zu große Dosis “Bibi und Tina” abbekommen :shock_tb: .

Wieso…

ist eigentlich nie eine Kamera parat, wenn man eine brauchen könnte? Und wieso gibt es Tage, die komplett anders laufen als eigentlich geplant?

Aber mal wieder von Anfang an. Der Tag fing schon gut an mit Lena, die ein neues Schimpfwort von Papa aufschnappte: “F…” . Na prima, jetzt kann das Kind nicht nur auf Englisch Ja und Nein sagen, sondern auch fluchen. Lena und ich sind dann tatsächlich endlich zum Neuro gekommen, der auch tatsächlich auf hatte. Wieder nach Hause, durchgeputzt (ich muss nicht erwähnen, das man davon nix mehr sieht, oder?), Waschmaschine angeschmissen und da Lena nicht schlafen wollte: ab zu Schwesterchens Arbeit, in die Stadt einkaufen und Jana von der Schule abholen. Da wir mit Nassaja (jaaaaaaaa, das Mädel heißt so und nicht Nessaja) und Max zurück gelaufen sind, hab ich die Horde irgendwann zurückgelassen und mich schnell auf den Weg nach Hause gemacht. 30 Min. später tauchte Jana dann auch endlich auf. Und kaum saßen wir an den Hausaufgaben, klingelte auch schon das Telefon. Max, ob Jana Zeit hätte. Tanzen also auf Freitag verschoben (Chris hat Urlaub und Jana wegen vorpubertärem Gezicke am Samstag Opa-Freitag-Verbot) und Max zugesagt.

 

Und dann kamen die beiden “Wo hab ich nur die Kamera”-Dinge. Das erste war die Katze. Lena friedlich in ihrem Bett (arg verspäteter und verkürzter Mittagsschlaf wegen Schnuppergarten), Max und Jana in Janas Zimmer. Ich im Wohnzimmer und hör die Katze in der Küche würgen. Da hoppelt Tina doch allen Ernstes würgend mit letzter Kraft (ein Bild für die Götter) zum Teppich im Flur vor Lenas Zimmer, um sich dort zu übergeben. Nein, man kann natürlich nicht auf dem Laminat spucken, man muss sich bis zum nächst gelegenen Teppich schleppen *schimpf*. Nachdem das erledigt war, hab ich Lena nach unten in den Schnuppergarten gebracht und als ich wieder nach oben kam und in Janas Zimmer stürmte, um ihr eben zu sagen das ich nochmal nach unten müsste um Lena ihre Jacke zu bringen: lag Max auf Janas Hochbett, Jana saß rittlings auf ihm drauf und die beiden fuhren auseinander, als hätte ich sie sonst wo bei erwischt. Auch ein Bild für die Götter, obwohl es mich Schlimmes für die nächsten 12 Jahre ahnen lässt :shock_tb: .

 

Nächste Woche:
– Montag: Nu aber Spritzen holen, Einkaufen, Jana holen, Lena in Schnuppergarten, Putzen zwischendrin?
– Dienstag: *schulterzuck*
– Mittwoch: *schulterzuck*, Kuchen backen
– Donnerstag: Frühstück für Lena, Arbeiten, Geburtstag feiern :)

 

04102010

 

04102010II