Manche Tage…

… sind einfach schöner als normal :)

Heute morgen waren wir alle – trotz nächtlicher Zahnungsstörung – fit und munter und um kurz nach 8 Uhr sind Lena und ich in den Kiga gewandert. 4 Kinder waren nur da aus Janas Gruppe, aber trotzdem machten wir uns auf im Nieselregen in Richtung Schule. Die Zwerge gingen dann mit einer Sekretärin und Christina nach oben in einen Klassenraum, ich hab mir derweil unten die Zeit vertrieben. Hab im Sekretariat mal nachgefragt wegen der Nachmittagsbetreuung (70 Euro/Monat, man MUSS die Kinder bis 15 Uhr da lassen und Hausaufgaben werden auch nicht unbedingt gemacht, sprich: die Entscheidung wird den Kindern überlassen :piebts: ). Also doch nur die garantierte Mittagsbetreuung bis 12:45 Uhr und dann mal sehen, wie wir die 20 Minuten noch überbrücken.

Ich hab mich dann noch nett mit einer der Pausenbetreuungspersonen unterhalten: 3 Kinder im Alter von 7 Jahren, 4 Jahren und 15 Monaten, das älteste Kind mit Down-Syndrom. Angestellt auf 400-Euro-Basis aber heilfroh, überhaupt wieder was gefunden zu haben. Und ne, wir kannten uns vorher noch nicht *lach*.

Zwischendrin kamen auch noch 2 der fehlenden Kinder und kurz vor 10 Uhr machten wir uns auf den Rückweg in mittlerweile strömenden Regen. Ich ließ Lena unten, flitzte schnell nach oben und brachte für 4 Mädels Wechselklamotten mit nach unten :)

Wieder oben ging es endlich an die Grundreinigung des Chaoses hier (nu kann man auch wieder vom frisch gewischten Boden essen *g*) und kurz vor Jana-Abholung beschloss Lena dann auch endlich, das schlafen gar keine so schlechte Idee ist. Der Nachmittag verging mit viel Gelächter, viel Getobe und Spielen rasend schnell und nu ist auch schon wieder Feierabend und Chris beim Elternabend :)

Nächste Woche:
– Montag: morgens die Roten in die Schule begleiten, Putzen (!!!!), 20 Uhr Elternabend Kiga
– Dienstag: Stadt, ein paar Briefe abschicken, 15 Uhr Samantha und ihre Ma zu Besuch, 19 Uhr Elternabend in der Schule
– Mittwoch: 10 Uhr Eingewöhnung Lena (2 Stunden diesmal), Einkaufen für Geburtstagsfrühstück 
– Donnerstag: Geburtstagsfrühstück Arbeit, 16 Uhr Melli und Ebba, 19 Uhr Vortrag an der Rehaklinik
– Freitag: *schulterzuck*
– Samstag: Fahrt nach Bremen. Erst schnüstern, für Jana und mich dann Kinderprogramm im Planetarium (nicht mehr so ganz Überraschung *grummel*) und hinterher noch mal schnüstern

07062010