Ich hätte es ahnen müssen, …

 

… als wir Samstag bei Kaufland an der Kasse standen und ich begehrlich den Broccoli einer Bekannten auf dem Band musterte. Spätestens heute, als ich dann – wieder bei Kaufland – in der Obstabteilung vor der Ananas stand, Mandarinen einpackte, Kiwi einpackte und auch noch Bananen drauf legte (die Ananas verkniff ich mir mit Gewalt), hätte ich es wissen müssen. Es ist mal wieder Zeit fürs Cortison.

Opa war so lieb die Kinder zu übernehmen, während ich zur Neurologin fuhr heute Nachmittag. Und nach zwei Stunden habe ich die Praxis mit einer Krankmeldung, einem noch kurzen Aufschub was die Wahl der Eskalation angeht (mein Ergebnis wegen dem JC-Virus steht noch aus)  und einem Brief für meinen Hausarzt verlassen. Frau Doktor hätte am liebsten direkt begonnen, aber ich mag nicht jeden Tag nach Varel für den Tropf fahren und gerade die letzten beiden Gramm schlauchen total, da mag ich gar nicht weit fahren. Morgen früh dann: das 17. Gramm Corti dieses Jahr.  Schlaftabletten habe ich ausgeschlagen, Magenschoner ist noch vorhanden.

Und dann bin ich mal gespannt, wie mein nächstes Blutbild aussehen wird. Dieses Mal: Bilirubin erhöht, Leukozyten zu niedrig. Aber das Stündchen hat ja eh geschlagen für Tecfidera, wie es ausschaut …

 

02112015

 

02112015II
Zahn Nr. 4, heute in der Schule gepurzelt