• Geht doch :)

    Heute war ich pünktlich um 9.30 Uhr bei Dr. P. und holte mir dort die Überweisung fürs Willehad ab. All zu weit ist der Weg dahin ja nicht, also saß ich nach einer Zigarette (oder zwei *g*) schon um 9.50 Uhr im übervollen Wartezimmer.

    Das Wartezimmer hat zwei Eingänge und kurz nach dem ich da saß, kam durch den einen Eingang eine Schwester und verkündete: “Herr O., sie sind in 5 Minuten mit der Spritze dran. Frau S., sie sind in 10 Minuten dran, Herr W. in 15 Minuten und Frau L. in 20 Minuten.”. Ein Mann auf der anderen Seite des Wartezimmers wetterte daraufhin los, wann er denn dran sei, er säße schon seit 8.20 Uhr da. Die Frage konnte ihm die Schwester nicht beantworten, er wolle ja zur Chirurgie. Da schwante mir schon Übles. Tja, und dann kam um 9.58 Uhr der Aufruf: “Frau Klein, bitte” und der Mann hatte noch ein wenig mehr zu meckern (Privatpatientin sollte man werden *g*).

    10.01 Uhr kam der Arzt auch schon rein mit einem netten Pfleger im Gepäck. Unterhielt sich mit mir, tastete mich gründlich ab und stimmte meinem Hausarzt und Dr. P. zu, auch wenn er nichts Schlimmes befürchtet. Quetschte mich in seinen Terminkalender, machte zwischendrin Entlassungspapiere für einen anderen Patienten fertig und schon brachte mich der Pfleger wieder raus und erklärte mir noch so einiges zum Ablauf und drückte mir Papiere zum Ausfüllen in die Hand.

    Montag muss ich zum Narkosevorgespräch kommen (ich war mir furchtbar einig mit dem Chirurgen, das ich keine Lokalanästhesie möchte), Dienstag morgen um 7 Uhr nüchtern auf der Matte stehen und Dienstag Nachmittag darf ich gegen 16 Uhr nach Hause.

    Und ohne das ich es ihm gesagt hätte, hat sich der Chirurg für den Lymphknoten in der Leiste entschieden, der als Erstes aufgetaucht ist im Februar und damals noch eine Minierbse war. Alleine dafür mochte ich ihn schon *g*. Noch dazu sagte er von sich aus, das gelegentlich auch mal Anrufe vergessen würden und ich darum am Besten von mir aus Anfang Januar anrufe, um nach den Ergebnissen zu fragen. Klingt doch viel vertrauensvoller als das “ich rufe sie an” vom RNK-Chirurgen Zwinkerndes Smiley .

    Heißt also: vor Dienstag den Tannenbaum beschaffen und vor Dienstag so viel einkaufen, das es bis nach den Feiertagen reicht. Chris kann ja schlecht und ich werde nach Dienstag nicht dürfen.

     

    14122012