Meinetwegen könnte sie nämlich jetzt direkt beendet sein.

Heute auf der Arbeit ging es schon los: morgen sind zwei Kräfte den ganzen Tag da, der Rest ist weg. Also mit Valeska telefoniert, Tanzen für Lena gestrichen und morgen werde ich von 8-13 Uhr und von 15.30-18 Uhr arbeiten.

Dann ging es heute Nachmittag gleich stressig weiter: Krankengymnastik, Kindergeburtstag für Lena, für Jana Besuch von A.. Essen kochen, wie immer halt.

Tja und dann wollte Chris kurz nach 20 Uhr Lena ins Bett heben, steht irgendwie mit dem einen Bein doof auf dem Stuhl und fällt mitsamt Kind und Kegel hin und mit der Flanke direkt auf die Stuhlkante.

Lena schlief direkt weiter, Jana rannte heulend in ihr Zimmer und Chris brüllte eine Runde vor Schmerzen. Die Prellung blühte rasend schnell auf, sein Gesicht wurde immer blasser und seine Lippen auch. Also durfte Siggi gerade noch hierher fahren und Chris in die Notaufnahme karren.

Meldung bisher: anscheinend keine Rippen gebrochen (Röntgenbilder müssen noch angeschaut werden), Status der Nieren noch unbekannt (da darf Chris gleich noch eine Probe abgeben *g*).

Mittlerweile bin ich ja aber so einiges gewohnt von dieser Familie, also habe ich es sogar noch geschafft Chris zu sagen, das er dann gleich meine Röntgenbilder mitbringen kann, wenn er schon mal da ist.

Dr. “geben-Sie-mir-eine-Woche” hat natürlich auch heute nicht angerufen. Ich fieber immer noch immer mal wieder ein wenig vor mich hin (aktuell “nur” 37,8 Grad), ich nehme leider wieder ab und da helfen auch keine nächtlichen Milchschnittenorgien und mittägliche Strandläufer. Und meine Lymphknoten wachsen weiter. Donnerstag rufe ich bei dem Chirurgen an der mich überwiesen hat, im Krankenhaus erfährt man ja nichts.

 

04122012
Wie kann man so schreiben?

 

04122012II
Tigerlily Zwinkerndes Smiley

 

Hmpf. Neuigkeiten aus dem RNK: Chris hat 2 Rippen gebrochen, eine Rippe angebrochen und wird den Rest der Woche im Krankenhaus verbringen dürfen. Morgen werden Organe geschallt etc., um Schäden da auszuschließen. Auf der Chirurgie darf er sich betäubt von Hammerschmerzmitteln jetzt heimisch einrichten.

Heißt für mich morgen:
– 5.45 Uhr aufstehen, Kinder auf die Reihe bringen, Brötchen vom Kiosk besorgen, Chris krank melden, Lena zum Kiga, Jana zur Schule
– 13 Uhr 1. Feierabend, Kinder einsammeln und ins RNK fahren
– 15 Uhr spätestens wieder zu Hause sein, die Kinder an Valeska abgeben, zur Arbeit fahren
– 18 Uhr 2. Feierabend, nach Hause, Pizza in den Ofen (wer glaubt, das ich dann noch putze oder koche spinnt *g*)
– 21 Uhr Kinder hoffentlich im Bett habend Nikolaus spielen. Geschenke einpacken und im Flur dekorieren
– 22 Uhr 3. Feierabend *g*

Seiten

Neue Beiträge

Dezember 2012
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Blogroll

Archive

Meta