• Ooooooookaaaaaaaaaayyyyyyyyyyyy …

    Ich bin eine furchtbare Mutter (jedenfalls keine Vorzeigemutter *g*). Morgen steht für mich auf dem Plan: Arbeiten, Arzt 1 + Arzt 2 abklappern (nur Rezepte rausholen etc.), Einkauf, Physio und den Haushalt auf die Reihe bekommen. Freitag: bis 18 Uhr arbeiten. Und Samstag morgen darf ich 2 Gurkensalate machen, bevor ich zur Arbeit fahre. Jana soll um 11 Uhr zum Sommergrillfest bei ihrem Lehrer sein. Um 15 Uhr geht dann das Sommerfest im Kindergarten los. Ich mache um 15 Uhr Feierabend, damit ich Chris ablösen kann, der wiederum Jana bei ihrem Lehrer wieder abholen muss. Theoretisch hätte ich für das Sommerfest im Kindergarten auch noch Frikadellchen braten müssen. Und da mutiere ich dann gerne zur furchtbaren Mutter (nein, ich gehöre nicht zu den Müttern die Abends um 23 Uhr noch die 3-stöckige Sahnetorte für den Geburtstag ihrer Prinzessin vorbereiten): ich habe heute bei Netto einfach zu den guten Familienpaketen von Zimbo gegriffen und erspare mir die Braterei *g*. Und dann mach ich drei Kreuze, wenn sämtliche Sommerfeste vorbei sind und endlich Ferien. Theoretisch wäre diesen Samstag auch noch das Fest des Schwimmvereins gewesen shock .

     

    Ach ja, und wieder mal darf jemand mit unserer Krankenkasse diskutieren. Diesmal geht es um sensomotorische Einlagen für Jana. Ich bin ja mal gespannt, ob die durchgehen.

     

    11072012

     

    11072012II
    Lena soll morgen Erde mit zum Kindergarten nehmen. Daraufhin ich: “Wir holen uns eben eine Tupperdose und einen Löffel und klauen ein wenig Erde im Hof.”. Sie: “Ich schaufel und du klaust, ok?”.