Murmeltiernächte …

… kann ich auch ganz ohne Lena. Sonntag die letzte Antibiotikatablette genommen und gestern Nachmittag ging es wieder los. Kratzen im Hals, schwerer Kopf, einfach bäh. Dementsprechend früh lag ich im Bett. Gerade eingeschlafen, rüttelte mich Lena wach und beschwerte sich, das ich sie nicht gehört hätte. Also Kissen, Decke und co. geholt, eine Runde mit dem Kind gekuschelt und weitergeschlafen. Eine halbe Stunde später: ich muss wohin. Wieder eine halbe Stunde später: fröstelnd aufgewacht und Wärmflasche noch mal aufgewärmt. Knapp 20 Min. später: wieder wohin und mir ist sooooooooooo warm. Fast eine Stunde später (juhuuuuuuuu): ich muss wieder und messe im Halbschlaf Fieber weil mir wieder soooooooooo kalt ist. Wie bitte? 38,9? OK, arbeiten knicke ich. Paracetamol eingeschmissen, Wärmflasche noch mal warm und wieder ins Bett. Eine Stunde später: ich muss. Schon wieder! Fieberthermometer nehme ich mit und messe diesmal im hellen Badezimmer. Und stelle dabei fest, das ich vorher das Fieberthermometer aus Versehen auf Fahrenheit umgestellt haben muss. Nix mit 38,9 Grad. 98,9 Fahrenheit hat das Thermometer vorher angezeigt. Der Rest der Nacht verging im Halbschlaf mit Kuschelrunden, Fröstelattacken, Nachtschweiß und als der Wecker los ging, brauchte ich erst mal eine Dusche.

Arbeiten hab ich gut überlebt und kaum zu Hause, kam schon Opa. Jana hatte heute Termin beim Orthopäden und Opa durfte sich derweil mit Lena und den Elektrikern vergnügen, die unsere Kabelanlage modernisieren sollen und jede Menge Spaß hier im Haus haben, weil: alles querbeet gelegt. Unser Haus hat unten im Keller eine Kabelanlage, auf dem Dach allerdings auch eine Satellitenschüssel (von der wirklich keiner was wusste, die aber erklärt, wieso wir im Schlafzimmer andere Sender empfangen als im Wohnzimmer). Noch dazu ist das Nebenhaus mit unserer Anlage verbunden. Testweise haben sie im Keller was abgesteckt: daraufhin hatten wir nur noch auf einer Seite der Wohnung Fernsehen. Morgen soll deren Chef sich das mal anschauen und vor allem entscheiden, was und wie da überhaupt gemacht werden kann. Gegen 17 Uhr brachen die Elektriker und Schwiepa auf, um 19 Uhr meldeten die Nachbarn aus dem Nebenhaus, das sie kein Fernsehen haben *g*. Morgen früh geht es weiter.

Kinder heute:
– Jana und Lena spielten beide mit dem i-Pod. Jana probierte sich an einem Lego-Spiel, das Lena immer spielt und kommentierte es, als sie ein Level nicht schaffte. Daraufhin Lena (!): “Einen Moment, ich mach dir das gleich!”.

 

20032012