Browsing all articles from Juni, 2015

 

… hat mich die Arbeit wieder Smiley . Wurde ja auch Zeit. Dafür hab ich hinterher zu Hause einen richtig faulen Nachmittag eingelegt. Ein wenig Einkauf und Jana zum Ballett gefahren, aber das war es schon. Und da Lena Besuch von ihrer Freundin hatte, musste ich auch nur minimal bespassen. Morgen darf ich zur Zeugniskonferenz in der IGS, mal sehen wie das wird. Meine erste Smiley mit geöffnetem Mund.

 

30062015II

 

30062015

 

Meint: das war’s. Ich weigere mich, auch nur noch eine einzige Spritze von diesem Teufelszeug zu benutzen. 2700 Euro (soviel sind die 3 Spritzen in meinem Kühlschrank ca. wert) hin oder her. Eine Horrornacht ok. Das die zweite Nacht auch nicht so schön ist mit Schüttelfrost und Fieber: grenzwertig. Aber: an Tag zwei fast 48 Stunden nach Spritze plötzlich mit Schwindel, Grippegefühl und steigender Temperatur zu tun zu haben, das geht gar nicht. Stress löst Schübe aus, Wärme das Uhthoff-Phänomen. Und für beides (Wärme und Stress) sorgt Pleg bei mir reichlich. Kein Wunder, das mich ein Schub nach dem anderen anspringt *grummel*. Ende August habe ich eine neue Neurologin, dann werde ich mal Tec ansprechen.

Lena und haben es heute endlich mal wieder ins Rosarium geschafft, in dem etliche Touristen unterwegs waren. Man merkt, das die Urlaubszeit schon begonnen hat.

 

29062015

 

29062015II

 

29062015III

 

29062015IV
Ja, die Schnecke lebt Smiley

 

29062015V
Da durften sich heute Handwerker austoben. Neue Platten gibt es die Tage Smiley.

Heute habe ich endlich ein Versprechen eingelöst, das ich Jana schon im April gegeben habe und war mit ihr im Kino in “Pitch Perfect 2”. War vorher leider nicht möglich, weil es mir ja nicht so gut ging. Heute war ich “nur” spritzgeplagt, das ging. Noch drei Spritzen, noch 3x das gesamte Paket an nächtlichen Horrornebenwirkungen und grenzwertigen Schmerzmittelgebrauch. Ob dann mit einem anderen Mittel alles besser wird, bezweifele ich, aber schauen wir mal Smiley .

 

28062015
Lieblingsplätze …

 

28062015II
“Ich bin die Freiheitsstatue” … Jupp

 

27062015

 

27062015II

 

27062015III

 

26062015

 

26062015II

 

25062015

 

… aber wirklich nur gelegentlich, habe ich das Gefühl in einem Irrenhaus zu wohnen. Das fängt an solchen Tagen schon morgens mit meinem Handy und befreundeten Müttern an. 7:03 Uhr per Whatsapp die erste Anfrage des Tages: ob Jana Lust hat, am 20. August mit in den Heidepark zu fahren. Vom Freizeitzentrum Nord aus, mit ihrer Freundin. Ich schlafe da noch tief und fest. 7:10 Uhr ebenfalls per Whatsapp die zweite Anfrage. Ob ich etwas davon wüsste, das heute “Spielzeugtag” in der Schule ist. Äh nö. Aber auch da schlafe ich noch. 7.30 Uhr verlässt Chris mit Lena das Haus, Jana kommt “angeschlichen”. Ich versuche, weiter zu schlafen. Kurz vor 8 Uhr gebe ich es auf, weil seit gestern mein rechtes Auge und mein rechtes Ohr mit dem Rest der rechten Hälfte auch wieder mit machen und weh tun. Also stehe ich auf, schaue auf mein Handy und fange an zu schreiben, zu sortieren und zu delegieren.

Spielzeugtag gibt es natürlich nicht mehr in der Schule und natürlich will Jana mit in den Heidepark. Die Anmeldung muss allerdings persönlich erfolgen, mit Bargeld und Unterschrift unter der Einverständniserklärung, erfahre ich am Telefon. Hieß für Chris: nach der Arbeit nach Voslapp und sich dort mit unser Bekannten treffen.  

Und dann war da noch der junge Mann, der sich am Montag beim Arzt neben mich setzte im Wartezimmer, sich als mein Neffe entpuppte *g* und uns heute besuchte. Dicht gefolgt von Schwiepa, der sein Handy nicht mehr anbekam. Was gar kein Problem war. Knopf gedrückt und Handy war an. 

Da erschütterte mich ein Kind, das nur mit T-Shirt bekleidet vor mir auf und ab hüpfte und verzweifelt Kopfhörer suchte, nur um sich mit Kopfhörern und Handy für die nächsten 20 Minuten auf das Klo zu verkrümmeln, nicht mehr wirklich.

Irrenhaus halt Smiley mit geöffnetem Mund. Ist im Übrigen ansteckend: gestern rannte unser Hamster mit einer Minimöhre (die Snackvariante) gefühlte 100x um sein Haus.

 

24062015

 

… hängt auch offiziell ein Zettel bei meiner Neurologin an der Tür, das die Praxis auf unbestimmte Zeit geschlossen bleibt. Gut, das ich mich eh schon auf die Suche und einen Termin in Varel gemacht habe.

 

23062015

Seiten

Kategorien

Neueste Beiträge

Blogroll

Archive

Meta