Die Anzahl …

 

… der von Missempfindungen geplagten Körperteile steigt, mein Gewicht fällt hingegen mal wieder. Was – wie mir letztens aufgefallen ist – bei mir ein Anzeichen dafür ist, das die MS arbeitet. Habe ich vorher nie in Zusammenhang gebracht, ich habe immer nur verkündet, das ich vom Kortison abnehme. Aber die letzten Male fiel mir auf, das ich nicht MIT dem Kortison abnehme, sondern VOR dem Kortison. Mit dem Kortison kam ich die letzten Male wieder ein wenig rauf. Freitag betrug meine Kalorienaufnahme locker (mit den Karamell-Waffeln, der Tafel Nussschokolade, der türkischen Pizza, dem Chickenburger, dem gebackenen Schafskäse und den zig anderen Nahrungsmitteln) 3500 Kalorien und auch gestern und heute habe ich annähernd so viel gegessen und trotzdem knurrt mein Magen und die Waage zeigt sinkende Zahlen an. Der Schub nimmt Fahrt auf, mal sehen ob ich ohne Kortison durch komme. Wenn mir überhaupt die Wahl bleibt, irgendwann die Tage hat meine Neurologin Urlaub. Und nachdem ich letztes Mal das Kortison ja wieder gut vertragen habe (bis auf die Zuckerwerte), möchte ich die nächste Runde dann erneut ambulant machen lassen.

Morgen kommen die Maler, um die Wasserschäden im Schlafzimmer, in Lenas Zimmer und in der Küche zu beseitigen. Da wir dafür eh das Bett beiseite ziehen mussten, machen Chris und ich direkt weiter. Laminat soll ins Schlafzimmer und ein Smaragdgrün an die eine Wand. Dafür hat Chris heute mit seinen Eltern das Schlafzimmer ausgeräumt, wobei ich vorher schon meine Seite des Kleiderschranks gemacht hatte. 3 blaue Säcke voll habe ich ausgemistet Smiley mit geöffnetem Mund. Ich habe für das leibliche Wohl gesorgt und jetzt haben wir ein leeres Schlaf- und ein proppenvolles Spielzimmer.

 

29032015

 

28032015
Lena: “Das hätte ICH nicht mal gewusst!”
Auch Lena, auf die Frage wie viele Beine eine Schnecke hat: “Eins, das weiß man doch!”. Nein, ich wusste das nicht. Hatte schon seinen Grund, wieso Lena gewonnen hat und ich die Letzte in der Runde wurde *g*.

Ein Lieblingsspiel …

 

… von Jana seit ein paar Wochen: “Rate das Jahr”. Möglichst, während ich mit dem Abwasch beschäftigt bin. Benötigt wird ein i-Pad, ein Bluetooth-Lautsprecher (jedenfalls ist es damit netter) und Youtube. Man gebe in der Suche “Charts” “Year” “German” und das Jahr seiner (ihrer) Wahl ein. Und dann darf der andere fröhlich drauf los raten. Jeder Titel muss möglichst mit Interpret geraten/gewusst werden und dann geht es noch um das Jahr. Bei manchen Jahren ist das einfach. Bei den Jahren mit Fußballweltmeisterschaft z.B.. 1997 wegen Lady Diana (Elton John). 2001 wegen 9/11 (Enya). 1989 Mauerfall (David Hasselhoff). Bei anderen Jahren ist das schwieriger. Und ganz gemein wird es, wenn Jana in die Jahre kurz nach meiner Geburt zurück geht. Aber auch da habe ich eine relativ gute Ratequote.

 

27032015

Falls …

 

… mich jemand in einem roten Auto fahren sieht und ich nicht grüßen sollte … Dann liegt das daran, das ich es nicht bin *g*.

Heute Nachmittag auf dem Weg zum Einkaufen mussten wir eben noch an der Tankstelle halten. Der Tankwart – der mich so gut wie jeden Tag sieht und mich seit Jahren kennt – schaute verwirrt auf mein Auto und fragte mich, ob ich nicht gestern noch mit einem roten Auto gefahren wäre. Äh, nö.

Ein wenig später dann eine ähnliche Frage am Kiosk ums Eck. Dort fragte mich T., ob wir ein neues Auto hätten. Auf meine Verneinung und Nachfrage erzählte sie mir, das sie “mich” gestern in einem roten Auto gesehen hätte. Und sie hat sich noch gewundert, wieso ich nicht zurück grüße. Merkwürdig.

Nachdem wir wieder zu Hause waren, kam erst T. mit ihren beiden Mädchen zu Besuch und M. von unten gesellte sich auch noch dazu. So tobten heute Nachmittag 5 Kinder durch die Wohnung Smiley mit geöffnetem Mund .

 

25032015