Browsing all articles from Oktober, 2014

 

… sind ganz nahe. Die Kinder freuen sich mehr oder weniger, ich freue mich über “freie” Nachmittage. Nur das Küstenmuseum und Freunde stehen die nächsten zwei Wochen auf dem Plan. Kein Ballett Smiley .

 

Lena hat es geschafft, sich den ersten Ärger einzufangen in der Schule. Toiletten von innen zuschließen und unter der Tür durchkrabbeln ist zwar keine neue Erfindung, musste von ihr aber auch mal probiert werden. Ansonsten ist sie weiterhin völlig chaotisch was ihre Schulsachen betrifft, aber lernwillig und ihre neue Schulwegfreundin L. wird uns morgen das erste Mal besuchen.

 

Jana hat auch andauernd Verabredungen (neben ihren anderen freiwilligen Verpflichtungen) mit diversen neuen Schulfreundinnen. Die Mädchen der Klasse haben eine Whatsapp-Gruppe eröffnet und die ersten Zickenkriege und Gruppenbildungen gab es auch schon (“Du spielst ja noch mit Barbies!!!!”). Jana ist da aber relativ vernünftig und hält sich raus.

 

Mir geht es besser (Bronchitis, aber das Antibiotika wirkt). Meine Beine brennen mal mehr, mal weniger, da hoffe ich aber eigentlich immer noch auf das Uthoff-Phänomen. Völlig neu (und zum Glück hat es nicht lange gedauert): heute aus dem Bett aufgestanden, gereckt, gestreckt, das Gleichgewicht so langsam gesucht und dann stand ich da. Und stand. Und stand auch noch eine Minute später. Weil meine Beine einfach nicht wussten, was sie tun sollten. Gruselig.

 

Und: ab Samstag haben wir für eine Woche eine kleine Mitbewohnerin. Else, das Kätzchen unserer Nachbarn (Tina in winzig) wird für eine Woche zu uns nach oben ziehen. Eigentlich sollte die kleine Maus unten bleiben und von der Züchterin 2-3x/Tag Besuch bekommen. Aber gerade bei so jungen Kätzchen ist es natürlich besser, wenn sie nicht den ganzen Tag alleine sind. Ich wurde gestern bereits “aufgefressen” und “bekämpft” *g*.

 

23102014
Wenigstens eins meiner Kinder mag Mathe *g*. Die “größeren” Sudokus in dem Heft wurden auch noch gemacht, nur die “Erwachsenen-Versionen” nicht.

 

22102014

 

21102014

 

 

20102014

 

19102014

 

19102014II

 

19102014III

 

18102014

 

17102014

Heute war es mal wieder soweit und der Arztbesuch stand auf dem Plan. Diesmal mit einer Dialogänderung.

– Er: “Wären sie öfter zur LD gegangen, hätte ich Ihnen schon längst ein Dauerrezept ausschreiben können. Sie müssen zweimal die Woche gehen!”
– Ich: “Würde ich gerne, aber ich muss auch noch 1-2 mal in der Woche Physio machen und arbeite auch noch 30 Stunden.”
– Er: “Physiotherapie? Weshalb?”
– Ich: “Wegen der MS.”
– Er: “Und sie arbeiten auch noch 30 Stunden?!”
– Ich: “Ja, muss ich ja. Ich kann ja schlecht in Rente gehen.”
– Er: “Mit ihrem Erkrankungskomplex würde ich nicht mehr 30 Stunden arbeiten und hätte schon längst Erwerbsminderungsrente beantragt.”

Ähm. Ja. Da geht es der Patientin doch gleich viel besser shock .

 

16102014

 

16102014II

Seiten

Neue Beiträge

Blogroll

Archive

Meta