• Wenn Männer …

    … im Hintergrund vor sich hin schimpfen und rhetorische Fragen stellen, auf die Frau geflissentlich schweigt, dann kämpft Mann mit der iTunes-Software. Und da Frau davon null Ahnung hat, schweigt sie schön stille und lässt Mann vor sich hin meckern.

    Heute morgen auf der Arbeit erwartete mich ein liebes Zettelchen einer Kollegin. Offiziell mach ich ja Sekretariatsvertretung, das letzte Mal wirklich im Einsatz war ich aber vor knapp 3,5 Jahren. Und da die 1. Sekretariatsvertretung krank ist und die für das Sekretariat zuständige Kollegin im Urlaub, hatte ich also heute besagten Zettel auf meiner Tastatur liegen. Nichts Wichtiges stünde an, aber ob ich mich um die Post kümmern könnte? Ähm… Post? Wie war das noch? Was geht an wen, was wird geöffnet, was nicht und was wird wie gestempelt etc.? Zum Glück hat Andrea einen Block mit allem was wichtig ist mal befüllt und da konnte ich nachlesen. Trotzdem stand ich irgendwann mit den Zeitungen und Zeitschriften bei Daniela im Büro (da wurden sie vor 3,5 Jahren noch abgelegt), nur um festzustellen das ich dort völlig falsch bin und auf die Suche nach dem richtigen Ablageplatz zu gehen *g*. Also merken: dringend Sekretariatsauffrischung machen!

    Als ich Lena dann nach der Arbeit abholen wollte, stand Anne praktisch schon mit Sack und Pack vor mir und wollte wissen, ob Jana Zeit hätte. Ich also Jana angerufen und ja, sie hatte Zeit und Lust und Anne kam dann gleich mit. Jana und Anne konnten also Chaos veranstalten, während Lena und ich für Ordnung gesorgt haben und zum x-ten Male “Heile machen” gespielt haben.

     

    10112010

     

    10112010II
    Wäschepuff in Janas Zimmer = keeeeeeeeeeine gute Idee *koppschüttel*. Den Wäscheberg hat das Kind in 3 Tagen angesammelt, weshalb sie am Wochenende auch kein Taschengeld bekommt *fieseMamabin*. Wenn ich alleine mit ihrer Wäsche 2 Maschinen die Woche füllen kann, zieht der Zwerg sich eindeutig zu oft um und Strom und Wasser wollen ja auch bezahlt werden *logischeKonsequenzmoduswiederoff*.

     

    P.S.: Zwischenzeitlich hab ich mich Männes erbarmt und mich kurz aber heftig mit iTunes gekloppt und siehe da: es geht doch!