… hatten wir heute. Heute morgen bin ich durch die Wohnung gewuselt (dringend nötig), während Chris gebügelt hat (ebenso dringend nötig), Lena es sich im neuen Zelt gemütlich gemacht hat auf dem Balkon und Jana eine Lesestunde eingelegt hat.

Heute Nachmittag hatte Jana dann Freunde zu Besuch und wir zogen alle zusammen über die KW-Brücke und wollten eigentlich heiße Waffeln drüben essen. Der Laden war aber leider proppenvoll und nicht ein Tisch mehr frei, weshalb wir nach einem kurzen Spaziergang bei unseren Nachbarn Mehl erbaten und schnell selbst das Waffeleisen anschmissen. Natürlich bekamen die Nachbarn auch Waffeln *g*.

Morgen: frühe Ballettprobe für Jana, Laminat hoch nehmen und neu verlegen bei Oma + Opa für Chris und einen Freund. Mittags kommen Lena, Jana und ich nach der Ballettprobe zum Grillen vorbei und um 15.30 Uhr muss Jana schon wieder hier sein für die nächste Runde Ballettprobe (bis Abends).

Übermorgen Nachmittags werde ich beim Hausarzt vorbei schauen müssen. Meine Neurologin ist im Urlaub für 3 Wochen, der Vertretungsneuro – das weiß ich vom letzten Jahr – hält von der Kombi Tysabri + Cortison nur unter stationären Bedingungen etwas. Fürs NWK habe ich aber 1. keine Zeit und 2. keine Geduld. Der Neurologe dort wollte dem Darmverschluss Anfang Mai mit Spaziergängen auf dem Flur entgegen wirken und verstand gar nicht, wieso die Kollegen der Chirurgie mich nicht mit Physiotherapeutin, Magensonde, Katheter und Tropf “mobilisieren” wollten :confused: .

Meine Idee lautet da eher aktuell: 3×500 mg Corti könnten reichen, um das kleine Aufflammen meines HWS-Herdes wieder einzugrenzen. Und die könnte ich auch locker Nachmittags nach der Arbeit einwerfen. Da brauche ich keine Erholung von. Bevor sich das Schübchen (taube Finger, zuckende Beine, Lhermitte-Zeichen) ausweitet und ich in 4 Wochen in Dänemark Cortison suchen muss.

Seiten

Kategorien

Neueste Beiträge

Juni 2017
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Blogroll

Archive

Meta