Browsing all articles from Dezember, 2018

 

… ins neue Jahr. Wir werden nachher gemütlich bei der Familie von Janas Freund zusammen sitzen und es ruhig angehen lassen dieses Jahr.

 

31122018

Jana und ihr Heffalump. Ich werde nie vergessen, wie die damals noch so winzige Maus darauf bestand, Heffalump den ganzen Weg nach Hause alleine zu tragen. Heffalump war damals noch größer als Jana, aber das störte sie nicht. Jedes Mal ist sie damals direkt zu ihm gerannt wenn wir die Spielzeugabteilung bei Karstadt betraten und ihr Strahlen als ich sie schließlich fragte ob wir ihn mitnehmen sollen, war Gold wert.

 

… sind wir heute – mit A. im Gepäck – nach Bremen ins Universum gefahren. Die nächsten Wochen geht es dann wieder ins Klimahaus. Zu praktisch, diese Kombi-Familienkarten Smiley.

 

30122018

 

30122018II

 

30122018III

 

30122018IV

 

30122018V

 

30122018VI

 

30122018VII

 

30122018VIII

 

30122018IX

 

30122018X

 

30122018XI

 

30122018XII

 

30122018XIII

 

30122018XIV

 

… kann fast kommen. Nur noch 5x Ofenkäse muss ich Montag besorgen. Wollte ich eigentlich schon heute, aber Sylvie (die bei Edeka arbeitet) war so nett und hat mich drauf hingewiesen, das der ab Montag im Angebot und dann deutlich günstiger als normal ist. Da lohnt sich das hinfahren doch noch mal. Montag Abend feiern wir mit der Familie von Janas Freund, das wird bestimmt lustig Smiley.

 

29122018

 

… geschah doch noch ein Wunder und es gab die Tomaten-Creme-Suppe, die jetzt 3 Wochen lang angekündigt war und immer wieder vom Speiseplan fiel. Ich hatte ja mit nächster Woche gerechnet *lach*. Nächste Woche muss ich nach der Arbeit noch mal vorbei. “Das Bäumchen” hat noch meine Kältearmbänder und S. und M. hab ich heute bei der Verabschiedung auch einen kurzen Besuch versprochen. Ansonsten hab ich mir geschworen, bis zur nächsten Reha nicht wieder 41 Jahre verstreichen zu lassen.

Wir hatten einen Heidenspaß. Es gab laute (unseren Oldenburger Düsseldorfer), leise (die Auricher Großmutter), witzige (der von oben bis unten tätowierte, glatzköpfige Bär), schnarchende (der lange Lulatsch in der Entspannungsgruppe), nette (so ziemlich fast jeder) und nicht so nette Menschen. Wobei letztere eigentlich schon freundlich war, was aber tierisch nervte. Frisch diagnostiziert, fit wie ein Turnschuh, die Streberin bei jedem Vortrag (immer mit Zettel und Stift), immer lächelnd und anbiedernd. Gegen die hab ich wie Oskar in der Tonne gewirkt *lach*. Und mit mir eine andere MSlerin, die regelmäßig die Krise bekam Smiley.

Wir haben gelernt, das eine Minute richtig lang werden kann mit 2 kg-Hantel-Übungen (Helga ist schuld!). Das Matten frühmorgens doof sind (auch Helga). Das bei dem Barren im Raum links grundsätzlich die Bremsen nicht angezogen sind (ich). Das die Kniepatientengruppe auch Trampelgruppe genannt wird. Das Schwimmnudeln vielseitig verwendbar sind. Das links und rechts morgens um 8.30 Uhr für so einige noch nicht gut zu unterscheiden sind. Das die Rehaklinik hier ganz viele, ganz wunderbare Therapeuten hat. Und ich hab gelernt, das Entspannungstherapie und Spastik nicht zusammen passen. Der Therapeut sagt “Sie spüren, wie jeder Muskel in ihrem Körper sich entspannt” und die Spastik in meinem rechten Bein meinte dazu nur “Attaaaaaacke!!!”. Fürs nächste Mal also: Entspannung kann ich mir schenken.

 

28122018II

 

28122018

Fahrrad. Ich. 25 Minuten, 10 km. Noch Fragen? Zwischendrin kam B. immer vorbei gelaufen und hat mich ermahnt, gerade zu sitzen. Weil ich nebenbei am Handy gespielt und mich an die Wand angelehnt hab Zwinkerndes Smiley.

 

28122018III

Janas Weihnachtsgeschenk von Oma und Opa. Hing noch im Zoll fest, aber heute kam das Shirt endlich an.

 

… werde ich morgen aus der Reha. Wie nicht anders zu erwarten war *g*. Walking hab ich heute aber nicht mitgemacht, Spastik ist manchmal ein Arschloch.

Gitarre war heute wegen der Ferien nicht, aber M. und ihre Kinder haben dafür uns besucht. Ich bin immer wieder froh darüber, das die Kinder durch Zufall zusammen gewürfelt wurden von der Musikschule :herz: .

 

27122018

… war heute so lieb und hat uns Donuts von Dunkin Donut mitgebracht Smiley . Ansonsten war heute faulenzen angesagt. Jana war bei S., Lena bei ihrer Freundin. Himmlische Ruhe für Chris und mich.

 

26122018

 

… gab es bei Schwies heute. Und für Lena ein doch noch funktionierendes Hatchimal. Das hab ich heute Nacht wiederbelebt bekommen Smiley .

 

25122018

 

25122018II

 

… aber ohne viele Geschenke haben wir den Heiligen Abend hinter uns gebracht. Dieses Jahr wollten wir mal minimalistisch feiern, also gab es nur für die Kinder Geschenke. Jana bekam ihre gewünschten Rebooks und ein paar Kleinigkeiten, Lena ihr Hatchimal und ein paar Kleinigkeiten. Wobei das Hatchimal, bzw. das Ei in dem das Viech steckt, so ziemlich genau 10 Minuten funktionierte und dann ohne Grund den Geist aufgab. Weil ich ja auch nichts Besseres zu tun habe, als an Heilig Abend Beschwerdemails an Hersteller und Verkäufer zu senden (weil ich mir nicht sicher bin, wer zuständig ist). Lena ist da ziemlich leidensfähig, sie hatte das Problem mit Kayla (dieser Puppe, die sie vor einigen Weihnachten bekam) auch schon. Und Schleich tröstet immer ziemlich gut. Die Aussicht darauf, am Donnerstag zum Trost eventuell noch das Elfenschloss von Schleich zu bekommen falls es das noch bei Marktkauf gibt, hat wohl auch geholfen. Doof war es trotzdem fürs Kind.

 

24122018

 

24122018II

Seiten

Neue Beiträge

Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Blogroll

Archive

Meta