Diese Woche …

 

… war ereignisreich, was Lenas Ärzte anging. Bei der J1 vorgestern war der bis dato doch immer sehr bodenständige, rationale Arzt ein wenig merkwürdig. Weil das Kind kalte Füße, immer noch eine Sauklaue trotz Ergotherapie und diesen Tic mit dem Kopfdrehen hat und ich das Thema HPV-Impfung unter anderem mit dem Hinweis auf Autoimmunerkrankungen in der Familie abschmetterte, drückte er mir eine Überweisung für die Ambulanz der Kinderpsychiatrie in die Hand. “Stressbewältigungsprobleme” hätte das Kind. Was den Großeltern denn in deren Kindheit passiert wäre??? shock Da musste ich nun doch erwähnen, das Lena meine Eltern nie kennengelernt hat und man sah es förmlich in seinem Kopf rattern und Lena durfte in den Warteraum, damit er mit mir länger reden konnte. Wonach er wenigstens auf die Überweisung geschrieben hat, das wir schon gute Bewältigungsstrategien hätten trotz “familiärer Belastungen” (der nächste Arzt, der mich “reflektiert” nennt, bekommt einen Anpfiff, ich schwöre!).

Zum Orthopäden durften wir heute trotzdem wegen der Kopfdreherei und siehe da: Beinlängendifferenz, Beckenschiefstand, ISG hat der Orthopäde eingerenkt, HWS nach dem Röntgen dann auch. Ein Physiorezept mal wieder, mit der Anweisung das Lena das Kopfdrehen unbedingt einschränken muss und wir die Physiotherapeuten da auf keinen Fall dran lassen sollen. Mitte Januar nächster Termin. Da der gute Mann nur noch Kinder behandelt, kann ich leider mit meinem ISG nicht zu ihm Trauriges Smiley .

Die Ambulanz der Kinder- und Jugendpsychiatrie werden wir trotzdem in Anspruch nehmen wegen der Hörprobleme, die das Kind ja auch noch hat. Langweilig wird es hier nie. Noch 6 Tage Arbeit habe ich dieses Jahr, jetzt geht es rasend schnell.

 

22112018

Den jährlichen Weihnachtsbasar in der Schule …

 

… haben wir heute hinter uns gebracht. Da laufen immer noch genug meiner alten Lehrer rum Smiley mit geöffnetem Mund. Soooooo alt bin ich also noch nicht *lach*. Eine dieser alten Lehrer(innen) hat Jana in Deutsch und wo Jana ab und zu Probleme hat, deren Korrekturen zu entziffern, kann ich das locker entziffern. Der Satz des Tages, ihren Aufsatz zum Praktikum betreffend, war deshalb wohl auch: “Mama, WIR haben eine Eins bekommen!”.

 

21112018

Da beide Kinder …

 

… heute bei ihren Freunden übernachten, sind Chris und ich spontan Essen und ins Kino gegangen. Das Schlimme am Kino: ich gehe hin, um einen Film zu sehen und schon nach der ersten halben Stunde habe ich 3-4 Filme im Kopf (oder eben auch leider nicht), die ich als nächstes sehen muss. Diesmal: die Jubiläumsvorstellung von “Tatsächlich Liebe” nächsten Dienstag (schon mit Jana geplant), Aladdin nächsten Mai (mal schauen, ob Melanie und ich da zusammen hin gehen, oder ob ich Lena mitschleppen muss), und Mary Poppins Return wann auch immer. Da war noch einer, aber den hab ich schon wieder vergessen *g*

 

17112018

Heute morgen …

 

… hab ich mit meiner Physio darüber gesprochen ob es Sinn macht, Montag noch ein neues Physiorezept zu holen und heute Abend hatte ich schon den Rehabescheid im Briefkasten. Am 28. Voruntersuchungen, Papierkram (“bitte Arztberichte, Röntgenbilder etc. mitbringen”) und am 3.12. geht es dann los. Für 3 Wochen, Ende 2 Tage vor Weihnachten.

 

16112018