Man lernt ja nie aus …

 

Auch nicht, was Cortison angeht. Seit Dienstag vom Arzt auf 3×4 mg am Tag gesetzt wegen dem Arm (über die MS darf meine Neurologin Montag urteilen). Also gerade mal ein 100stel von dem, was ich sonst so bekomme.

– Hunger: ändert sich nicht großartig
– Gewicht: geht lustiger weise runter, meine Schilddrüse mag Cortison
– Mondgesicht: nö
– Aggressivität: gestern Nacht im Schlaf abgestrampelt. Erst mit Chris gestritten, dann mit zwei Fahrradfahrern und dann hab ich unserer Postbotin die Post aus der Hand gerissen, die gar nicht für uns war. Und das Ganze während einer Fahrradtour (jeder, der mich gut kennt, darf jetzt einmal laut lachen *g*).
– Wirkung: minimal auf den Arm, aber der Rest von mir lacht sich über 12 mg schlapp. Vorhin beim Essen hab ich lachen müssen, weil die Spastik im Fuß so fies weh tat. Heute Nacht konnte ich erst um 2 Uhr schlafen, nachdem ich die Spastik mit einer Dröhnung Baclofen lahm gelegt hatte. Und dieses Piepen im Ohr kostet mich den letzten Nerv. Genau wie das Gefühl, Fleisch zwischen den Zähnen zu haben. Da ist nix. Null, niente, nada. Aber seit 3 Tagen fühlt es sich so an und drück und nervt. Auf der Seite mit dem Piepen, also vermute ich einen Zusammenhang, zumal mein Gesicht auch mal wieder ein wenig schief wirkt.

 

Kind groß ist heute Abend mit ihren Freunden in der Eishalle, Kind klein hatte heute Besuch von der einen Freundin und erwartet morgen Besuch von der anderen Freundin. Alles normal also Smiley .

 

05012018
Wenn Muttern schon früh um 7 Uhr zum Arzt muss, dann darf es um 9 Uhr auch Brötchenfrühstück für die Kinder geben. Jana hab ich dafür aus dem Bett werfen müssen, die schlief noch Verwirrtes Smiley.