Browsing all articles from Juli, 2008

 garden.jpg

 

janajuly.jpg 

 

fly.jpg

 

 sweetsummer.jpg

 

garden-2.jpg

Stubenwagen steht, Wickelkommode wird morgen fertig aufgebaut. Ich muß noch:

Flaschen und Sauger kaufen, „Surfbretter“, Steri und Spucktücher im Keller suchen (und dabei noch Babyspielzeug und Wickeltasche finden)

Milchnahrung anschaffen (nach Gespräch mit Neuro doch entschlossen, nicht zu stillen)

Schlafsack und Jacke kaufen, Wintersack fürs Maxi Cosi, Wickelauflage, Pampers, Mobile, Schmusetuchtierchen, Thermoskanne

Lena überreden, sich dauerhaft zu drehen und nicht andauernd zu wechseln

mit Sylvia telefonieren, ob sie auch Betreuung bei ambulanter Geburt (mein Traum) macht

Tasche packen, Igelball und co. bei Jana suchen…

– Kinderwagen und Maxi Cosi fit machen

Mein Tipp seit heute lautet: Blasensprung am 3. Oktober, Geburt am 4. Oktober. Will jemand mitwetten?

… oder auch Langeweile pur …

 

Letzten Sonntag morgen hier im Haus: Karin schaut sich nach dem Aufwachen im Schlafzimmer um und denkt sich still und leise, das sie ja schon mal anfangen könnte mit dem Umräumen/Ausräumen.

 

Da war aber auch noch die Bügelwäsche, die mich schon seit Tagen anbrüllte, also: 2 Stunden bügeln statt umräumen. Beim Wegräumen der Wäsche fiel mein Blick jedoch in den Wäscheschrank und kurzentschlossen räumte ich den aus und wieder ein inkl. ausmisten.  Und weil ich doch gerade dabei war, nahm ich mir dann auch gleich meinen Nachttisch und die Wickelkommode vor (wir hatten vor ewigen Zeiten meine Kommode und Janas Wickelkommode getauscht, weil meine niedriger ist und unter ihr Hochbett paßt). Meinen Nachttisch ausgemüllt und die untere Schublade für den Schmuck und anderen Kleinkram aus der Kommode freigeräumt, dann die Kommode ausgeleert. Jede Menge Bücher sind zum Altpapier gewandert, die anderen Bücher hab ich erstmal wieder eingeräumt mangels Karton um sie für den Keller zu verpacken. Und als wäre das nicht genug, wollte ich den Deckenstapel neben meinem Nachttisch dann auch noch loswerden. Also: Kleiderschrank auf und festgestellt, das da ja noch Platz gewesen wäre, wäre da nicht der Pampers Karton mit den Babyklamotten drin gewesen. Die Glühbirne über meinem Kopf hat man bestimmt leuchten sehen, als ich von dem Pampers Karton zu der Kommode mit den Büchern schaute. Also auch noch schnell die Bücher in den Karton, die Babysachen sortiert und eingeräumt in die Kommode. Et voila: eine fürs Baby fertige Kommode :D

 

Teil 2 kam dann Montag: unser Bett mußte weiter ans Fenster gerückt werden. Keine Angst, meine Nichte hat mir beim schieben geholfen, ich mußte nichts Schweres schleppen. Jetzt steht also alles fast so, wie es stehen sollte und: es passen nicht Kinderbett UND Wickelkommode rein. Zum Glück gibt es ja Ebay und ich hab schnell einen Stubenwagen ergattert, den wir dann morgen abholen werden. Für die ersten 3-4 Monate wird der es tun und bis spätestens dann sollten wir ja umgezogen sein.

 

 madewish.jpg

 

happiness.jpg

 

laughterg.jpg

 

janabirth.jpg

fangen schon schön an und gehen hoffentlich so weiter …

 

Heute morgen 5.40 Uhr: ein kleiner Zwerg schleicht sich in unser Bett (ohne uns wecken zu wollen *merkelig* ). Nachdem ich ihr im Halbschlaf ein wenig von meiner Decke gegönnt habe, wird mir zum Dank mein Nacken gekrault und der kleine Zwerg schmust sich an mich. Hach, kann das Aufwachen schön sein :)

 

Ansonsten ruhe ich, ruhe, ruhe und ruhe nochmals. Lena hält von ruhen eher weniger und scheint mich von innen renovieren zu wollen. Jana hält von ruhen auch weniger und quält mich zur Strafe jetzt mit sämtlichem Spielzeug, dem ich vorher mit langen Spaziergängen aus dem Weg gegangen bin. Polly Pocket mußte ich zum Glück noch nicht spielen, aber Barbie, Playmobil, Mini-Lük (das macht ja noch Spaß) und Mutter-Kind(er) ohne Ende.

 

may20084.jpg

 

beachgirl2.jpg

 

funnyyou.jpg

beginnen schon mies….

 

1:00 Uhr ca.: Ich bin endlich eingeschlafen *gäääääähn*

4:02 Uhr: Jana steht neben dem Bett und versucht, Papa wach zu bekommen. Papa ist heute aber nicht zuständig, also steht Mama auf.

4:10 Uhr: Jana hat es sich zwischen uns bequem gemacht, unser Bett enthält 2 Kissen, 1 Decke, 2 Kuscheltiere und einen frisch aufgefüllten Becher mehr.

4:14 Uhr: „Mama, streichelst du meinen Bauch?“ Aber klar doch, ich war zwar gerade wieder am einnicken, aber macht ja nix.

4:29 Uhr ca.: Megagebrüll draußen auf der Straße, ein angeschäkertes Ehepaar auf dem Weg nach Hause streitet lautstark. Jana will wissen, was da los ist.

4:40-5:00 Uhr ca.: Ein Autofahrer, dem der Ehemann vors Auto gehüpft ist, schaltet sich ein und schimpft beide in Grund und Boden. Wenn ich nicht sooooooo müde wäre, würde ich ja aufstehen und das Fenster zu machen. Als die drei endlich weg sind, hört man noch ein paar Autos durch die 30er-Zone rasen. Wieso zum Geier muß die Stadt ausgerechnet zum Wochenende an der Jade dieses schicke „Sie fahren …. km/h“-Schild hier um die Ecke aufstellen? Das verführt die nächtlichen Idioten Autofahrer natürlich zum „Wie schnell kommt mein Auto auf 70?“-Wettkampf.

5:10-5:58 Uhr: Rumwälzen, husten, einnicken

5:59 Uhr: „Maaaaaaaaaaaamaaaaaaaaaaaahaaaaaaaaaaaa“-Rufe schrecken mich auf. Jana mußte mal und kam nicht alleine ans Klopapier.

6:00-6:23 Uhr: „Mama, wann stehen wir auf?“, „Mama, können wir aufstehen?“, „Mama, wie spät ist es?“ *knurr*

6:24-6:35 Uhr: Mama hat die Schnauze voll genug und schickt das Kind völlig unpädagogisch ins Wohnzimmer vor den Fernseher. Auf der Brille (8 *g*, alternativ auch SuperRTL genannt) läuft aber vor 6:30 Uhr nur Dauerwerbesendung, also aufrappeln und dem Kind Kika anstellen.

7:12 Uhr: Papa schreckt auf und reißt Muttern aus dem wohlverdienten gerade begonnenen Schlaf um erschreckt zu fragen, wo das Kind ist.

7:13 Uhr: Ich hab genug von der Nacht und vom soeben begonnenen Tag und ziehe mich lautstark an.

 

Und weil ich gerade so grummelig drauf war, war das die optimale Gelegenheit um eine Stunde später Janas Kleiderschrank auszumisten (was eh fällig war). Und ja, der Tag ging so weiter wie er angefangen hatte :shock_tb:

 

 waddensea.jpg

 

bubble3.jpg

… mehr hab ich seit dem letzten Mal nicht geschafft. Die Ringelröteln sind zwar im Abzug, dafür hab ich mir ein Beschäftigungsverbot inkl. Wehenhemmern eingefangen. Adieu wundervolle Arbeit (auch wenn ich manchmal geschimpft habe) bis zum 1. Juli 2010. Hätte mich ja auch arg gewundert, wenn es diese Schwangerschaft anders verlaufen wäre als bei Jana *seufz*…

Man sollte ja eigentlich meinen, das ich dann mehr als genug Zeit zum scrappen und posten hätte, aber wie das halt so ist wenn man den ganzen Tag zu Hause hockt:

– keine Chance, großartig neue Bilder zu machen (sonst gerne auf Spaziergängen mit Jana die Kamera vollgehauen)
– wenig zu erzählen, weil ja nüscht passiert

Ich versuche, mich zu bessern :wink_ee:

janasmile.jpg

 

art.jpg

Seiten

Kategorien

Neueste Beiträge

Juli 2008
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Blogroll

Archive

Meta