Browsing all articles from Mai, 2008

Hab ich’s doch gewußt: mein Schreibtisch ist schon wieder gut gefüllt. Und ein Großteil davon: Pappe nicht gefunden. Kein Wunder, sind die CDs die wir momentan umarbeiten doch in den Apothekerschränken untergebracht. Und über die hab ich ja hier schon mal lamentiert. Auf der Suche nach 2 bestimmten Stellvertretern hab ich heute 27 Stellvertreter, den Unterteil einer CD die schon seit Monaten in meinem Büro liegt und 3 weitere CDs rausgeangelt. Mal sehen, was ich morgen noch so alles finde.  

Fröschchen geht es immer noch gut und ich hab jetzt kurz entschlossen entschieden, das Fröschchen ihren Namen selber auswählen darf, wenn sie groß genug ist um mich so richtig zu treten. Mal sehen, bei welchem Namen sie Fußball spielt *g*…. Nächsten Montag ist schon die Hälfte geschafft, ist das zu glauben? Die Zeit rennt so schnell und ich hätte heute schon arg Lust gehabt, die Möbel im Schlafzimmer zu rücken um Platz fürs Babybett zu schaffen.

*grummel* Vorhin hatte ich soviel im Kopf, was ich noch schreiben wollte und jetzt ist alles aus meinem Kopf verschwunden (wehe, jemand macht Witze über Schwangerschaftsdemenz). Ich werd mich jetzt mal wieder mit meinem Photoshop beschäftigen und morgen wird mir hoffentlich der Rest eingefallen sein :wink_ee:

…könnte momentan mein Zweitname sein. Seit Wochen renn ich zum Ultraschall wegen der Ringelröteln, die Wohnungsanzeigen werden auch nicht weniger/besser und mein Schreibtisch auf der Arbeit befüllt sich jeden Tag aufs Neue von alleine.

Wir sind mit der Umarbeitung bei den CDs angekommen und es ist nicht nur so schlimm wie erwartet, es ist schlimmer :shock_tb: Jede CD muß einen Aufkleber bekommen, jedes Beiheft/Hülle mit der neuen Signatur versehen werden. Klingt einfach? Wäre es auch, wären da nicht die Mehrfach-CDs. 2er und 3er CDs müssen in neue spezielle Hüllen gestopft werden, mit neuer Mediennummer und alter Signatur beklebt und im PC geändert werden. Alles über 3 CDs könnte theoretisch so bleiben wie es ist, da sich solche Pakete aber z.T. nicht in netten 6er-Hüllen befinden sondern in mehreren einzelnen Hüllen, müssen auch die dann „umgetopft“ und bebastelt (die diversen Beihefte und Rückseiten müssen ja auch mit) werden.

Das machen zwar alle Kollegen, aber die Sorgenkinder landen dann doch bei mir auf dem Tisch. Und so stapeln sich momentan über 60 neue CDs die auf Einarbeitung warten auf einem Wagen, auf meinem Schreibtisch befindet sich ein Stapel „Stellvertreter nicht gefunden“, ein Stapel „alte Signaturen noch ausdrucken“, ein Stapel „komplizierte Umbauarbeiten“, ein Stapel „CD kaputt und nachbestellt, Beiheft futsch, Kratzer in Track irgendwas“. Nebenbei wären dann aber auch noch die normalen Reparaturen, die so in einer Woche anfallen und auch erledigt werden wollen *seufz*.

Heute hab ich also den ganzen Tag nur CDs repariert, umgetopft etc., etc. und heute abend befanden sich dann nur noch 5 CDs auf meinem Schreibtisch, dafür aber über 60 CDs fertig zum wieder einsortieren in 2 Körben in meinem Büro. Wollen wir wetten, das ich Dienstag wieder den Tisch voll habe?

Krümeline geht es dennoch gut, jetzt hat die Namenssuche begonnen. Chris mag Mia-Kristin, Jana möchte eine Lisa (wenn es denn sein muß, auch mit Kristin), ich find Johanna oder Lina-Kristin schön, Schwiema Neela. Wieso war das bei Jana soviel einfacher?

 relax1.jpg

 

fulloflove.jpg

 

worth.jpg

 

dream4.jpg

 

dream5.jpg

… mußte ich über Salat’s Hamstergen. Diverses erinnerte mich doch stark an unsere Bücherei und solche Familien liebe ich. Na ja, es gibt auch Ausnahmen (muß man wirklich 5 CDs, 5 DVDs, 5 Kassetten und 20 Bücher pro Kind 10 Min. vor unserem Feierabend ausleihen?), aber auf einige Familien freut man sich richtig. Samstag ist für viele Familien Büchereitag und am liebsten hab ich da den Vater, der mit 3 entzückenden Kindern kommt. Die Lütte (ca. 3 Jahre) ist ein Engel und der Vater bemüht sich so herrlich Bücher für seinen Sohn auszusuchen und ist einfach nur lieb.

Süß ist auch immer die Frage: „dürfen wir so viele Bücher?“, wenn gerade mal 8 Bücher weggetragen werden. Eine Benutzerin hat die Grenze des PCs mal gesprengt, die lag weit jenseits der 100 Bücher. Ansonsten darf jeder gerne so viele Bücher mitnehmen wie er will und tragen kann.

Und was das Hamstergen angeht: auf meinem Konto befinden sich momentan nur 40 Medien, die sich auf der Fensterbank, auf dem Fernseher, auf meinem Nachttisch, in der Küche, neben dem anderen PC, bei meiner Schwiema, in diversen Taschen und bei Jana im Zimmer zwischen ihren vielen eigenen Büchern tummeln (inkl. 2 Titeln die ich überall verzweifelt suche). Ist ja aber auch kein Wunder: es kommen jeden Tag zig schöne Bücher, Bilderbücher etc. zurück und so vergeht kaum ein Tag, ohne das ich etwas mitnehme *seufz* 

Seiten

Kategorien

Neueste Beiträge

Mai 2008
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Blogroll

Archive

Meta