… ging mehr gestern. 14 Uhr war der Tag für mich beendet und auch heute ist er eher suboptimal. Und was sich alles so an Medikamenten in meinem Blutkreislauf befindet, möchte ich gar nicht erzählen.

Momentan weiß ich gar nicht, was mehr nervt und weh tut. Meine tauben Zehen, die ich bekomme sobald ich stehe und/oder laufe und die dazu gehörigen Schmerzen im LWS-Bereich oder die Schulter-/Nackenschmerzen mit den taub werdenden Händen, sobald ich liege.

Meine MRT-Berichte kurzgefasst:

– Myelonläsion Höhe HWK 2/3 ohne Kontrastmittelaufnahme (alter Herd, immer noch deutlich zu sehen)
– neu aufgetretener breitbasiger Bandscheibenprolaps HWK 4/5 nach mediolateral rechts
– bekannter annähernd größenkonstanter Bandscheibenprolaps HWK 5/6 mediolateral links
– beide Vorfälle mit Kompression
– geringe bis mittelgradige Neuroforamenstenosen C4-C6, teils diskogene, teils ossär.
– in der noch mitabgebildeten BWS flacher Prolaps bei BWK 3/4 mediolateral links
– und mutmaßlich kleines Wirbelkörperhämangiom ventral in BWK 1
– LWK5/SWK1 Breitbasige Bandscheibenvorwölbung mit Foramenstenose links, Kompression der L5 Nervenwurzel.
– Beidseitige ausgeprägte Spondylarthrose

Mag jemand 1-2 Bandscheibenvorfälle abhaben?

 

20112019
Gestern

 

21112019
Heute. Von einer Freundin für mich gestrickte Armstulpen. Soooooo bequem und kuschelig *freu*.

Seiten

Neue Beiträge

November 2019
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Blogroll

Archive

Meta