Zum Weltkindertag …

 

… gab es heute wie jedes Jahr am Pumpwerk für die Kinder ein großes Fest. Jana musste am Stand des Jugendparlaments helfen, aber Lena und ich haben den Laufzettel abgearbeitet. Bzw. hab ich damit angefangen, aber beim Mühlespiel schauten Lena und mir erst einer und dann zwei Jungen zu und während Lena weiter machte mit ihren Stationen, blieb ich brav sitzen (war eh besser so) und spielte noch ein paar Runden Mühle mit den Jungs. D. (so hieß der eine Junge) fragte mich, wie lange ich schon spielen würde. Bei der Antwort fühlte ich mich richtig alt :rofl: .

 

22092019

Mal wieder …

 

… einer dieser Schmerzmitteltage. Aber trotzdem sind wir vorhin zum Lichtermeer an den Südstrand gelaufen. Da haben wir noch S. mit ihrer Tochter getroffen und wollten eigentlich zusammen zurück laufen. Aber wie das so ist: ständig trifft man jemanden, den man kennt und muss kurz stehen bleiben und reden. Wir haben uns dann doch vorzeitig getrennt, weil meine Beine nicht mehr so wollten wie ich. War genau der richtige Zeitpunkt, die letzten Meter nach Hause und die Treppe hoch bin ich geschlichen.

Nächste Woche will ich wieder arbeiten, Montag bringe ich dann schon mal meinen Rolli für den Fall der Fälle zur Arbeit. Wir haben zwar dort auch einen für Benutzer, aber meiner ist doch noch ein wenig wendiger Smiley mit geöffnetem Mund.

 

21092019

Lena …

 

… ist immer noch im Krankenhaus. Das EKG war unauffällig, auf das EEG muss die Kinderneurologin noch schauen. Sie klagte heute immer wieder mal über Schwindel und Kopfweh, so wirklich gut geht es ihr noch nicht. Aber dank dem Besuch ihrer Freundin hatte sie einen schönen Nachmittag. Ich wurde hingegen schnell vor die Tür gesetzt, sobald ich ihrer Freundin mit ihr zusammen den Weg gewiesen habe *g*.

 

19092019II
Ein Jade-Stein, gefunden vor der Kinderklinik und dafür einen Küsten-Stein liegen gelassen.

 

19092019III
Luft schnappen und auf M. warten

 

19092019

Tage, die man nicht braucht …

 

Heute morgen wollte ich eigentlich Lena nur kurz die Haare waschen und dann wieder in mein Bett verschwinden, während Chris die Kinder (wegen den ganzen Sachen für die Buchbesprechung) zur Schule fahren sollte. So war es eigentlich geplant.

Und dann sank Lena einfach so im Badezimmer direkt neben mir in sich zusammen, knallte mit dem Kopf auf die Toilette und blieb bewusstlos liegen. Es dauerte nicht lange bis sie wieder zu sich kam, aber danach war der Tag gelaufen. Wir fuhren in die Kinderklinik und da durfte sie auch direkt bleiben und wird bis Freitag höchstwahrscheinlich bleiben dürfen. 1. zur Abklärung wieso sie überhaupt in Ohnmacht gefallen ist (EKG, EEG, Blutbild) und 2. weil sie eine Gehirnerschütterung hat und zur Beobachtung da bleiben muss.

Und dabei hatte ich mich so gefreut, das es mir mittlerweile endlich besser geht und ich dem Krankenhaus gerade noch entkommen bin.

 

18092019