Mai 21

Tag 67

Jana ging es heute schon deutlich besser (O-Ton: “Besser als die letzten 3 Wochen”), dafür hatte mich mal wieder die Migräne im Griff und erst seit dem späten Nachmittag bin ich wieder ich selbst. Morgen darf ich arbeiten (Spätdienst), Chris will mit Peter Müll weg fahren und Lena bekommt Besuch von ihrer Freundin schon ganz früh und freut sich auf den Tag mit ihr.

 

21052020

0
comments

Mai 20

Ein kurzes Gastspiel …

 

… hat Jana heute in der Kinderklinik gegeben. Nachdem sie heute morgen auch noch über Schmerzen im Brustkorb klagt und sich nicht sicher war, ob sie einfach nur falsch gelegen hatte oder nicht, war uns das doch zu heikel und ich bin mit ihr noch mal zum Hausarzt gefahren, der uns die Einweisung für die Kinderklinik gab und die Stuhlproben behielt.

In der Kinderklinik haben wir eine ganz nette Schwester und eine nicht so nette Ärztin bekommen und kaum war ich wieder auf der Arbeit, schrieb Jana schon, das sie doch wieder nach Hause sollte. Die Ärztin fand, sie wäre falsch in der Kinderklinik und könnte sich auch zu Hause auskurieren. Ein Corona-Abstrich wurde aber noch gemacht und dann durfte Chris das Kind schon wieder abholen.

Jetzt warten wir also weiter ab und schauen mal, was das Labor zu den Proben beim Hausarzt sagt.

 

20052020

0
comments

Mai 19

Tag 65 …

 

… war ein wenig chaotisch. Heute Mittag bekam Jana einen Anruf von unserem Hausarztpraxisteam. Der Doktor wolle sie heute noch mal sehen. Also wurde hin und her geschoben und gefragt und Opa fuhr Jana schlussendlich zur Praxis, während ich mit dem Fahrrad ebenfalls verfrüht von der Arbeit aufbrach.

Während wir auf den Arzt warteten, linste ich schon mal auf den Monitor, Frau kennt inzwischen ja auch schon die meisten Blutwerte. Mein “ohoh” fand Jana nicht sonderlich beruhigend, das kopfschüttelnde “das ist nicht gut” unseres Arztes allerdings noch weniger. Neben diversen anderen zu niedrigen oder zu hohen Werten ist ihr CRP-Wert mit über 60 richtig hoch. Ultraschall war unauffällig, Urin auch mehr oder weniger. Wir einigten uns dann auf Stuhlproben und Antibiotika, vor Einweisung ins Krankenhaus. Falls das AB nicht anschlägt, wird Jana da aber spätestens zum Wochenende hin einziehen müssen.

 

19052020

0
comments

Mai 18

Tag 64 …

 

… fing für Jana heute schon mit einer Blutabnahme beim Arzt und einer Krankschreibung bis Mittwoch an. Ihre schriftliche Abschlussprüfung wird sie also nachschreiben müssen.

Lena hingegen hat diese Woche einen sehr abgespeckten Wochenplan und hat heute schon fast alle Aufgaben für diese Woche abgearbeitet.

Und ich, ich hab heute irgendwie völlig unproduktiv den Tag rumgebracht und nur eben schnell den Käsekuchen gebacken.

 

18052020

0
comments

Mai 17

Jana …

 

… geht es immer noch nicht wirklich besser. Weshalb wir heute einen ganz, ganz ruhigen Tag gemacht haben. Morgen früh fahre ich mit ihr zum Hausarzt und Blut wird sie wahrscheinlich lassen müssen. Lena kränkelt derweil auch ein wenig vor sich hin und ich versuche, mich nicht anzustecken.

 

17052020

0
comments

Mai 16

Tag 62

 

Jana ist immer noch krank, weshalb ich heute schon um 13 Uhr wieder Feierabend gemacht habe. Die nette Dame an der 116 117 hat mir gesagt, das wir mit Janas Symptomatik in keine Arztpraxis jetzt am Wochenende kommen würden. Wir sollen freiverkäufliche Medikamente nutzen, Montag zum Arzt falls es bis dahin nicht besser ist und falls das Fieber über 39 Grad steigt, noch mal anrufen und sie würde dann jemanden vorbei schicken. Danach schaut es zum Glück momentan nicht aus.

 

16052020

0
comments

Mai 15

Tag 61

 

Und schon wieder ist ein Kollege – wenn auch ein ehemaliger Kollege – verstorben. Das musste ich unbedingt heute erfahren, wo ich gestern schon so wehmütig an Rüdiger gedacht habe und dabei meine Gedanken dabei auch zu Klaus gewandert sind, weil der immer an meinem Geburtstag angerufen hat die letzten Jahre. Dieses Jahr konnte er das nicht mehr. Aber das wusste ich ja gestern noch nicht. Dieses Jahr hat es wieder in sich. Wie gefühlt jedes der letzten Jahre.

Jana geht es immer noch nicht wirklich gut, aber auch nicht wirklich schlecht. Mal so, mal so und wenn es bis Montag nicht besser ist, fahren wir zur Blutabnahme.

 

15052020
Büchereienten

0
comments

Mai 14

Geschafft …

 

… haben wir ihn, meinen Geburtstag. Fast jedenfalls. Heute morgen fing der Tag schon gut an mit zwei Kindern, die meinen Geburtstag total vergessen hatten. Wobei Lena mir noch fröhlich erzählte, das sie noch sooooooo viel für die Schnitzeljagd basteln müsste, die sie für mich ausheckte. Jana hingegen war mit ihrem Kopf schon bei ihrer Prüfung (39 von 40 Punkten) und hatte mich überhaupt nicht mehr auf dem Schirm.

Auf der Arbeit erwartete mich auf meinem Schreibtisch die jährliche Karte und ein wenig traurig hab ich an Rüdiger gedacht, der mir jedes Jahr Süßigkeiten zu meinem Geburtstag auf den Tisch gestellt hat. Aber ich hab ja nicht nur Rüdiger gehabt, ich habe ja auch sonst liebe Kolleginnen. Und so erwartete mich nach dem Aufräumen eine Überraschung auf meinem Tisch und nur ein paar Minuten später kam noch eine Kollegin und brachte mir auch noch ein total liebes Geschenk :herz: .

Mittags habe ich Feierabend gemacht und als ich noch keine drei Minuten zu Hause war, klingelte es schon und Schwies kamen. Jana kam mir auf einmal merkwürdig warm vor und ehe ich mich versah, war meine Planung über den Haufen geworfen und ich durfte nicht nur Lena zum Gitarre fahren, sondern auch Jana zum Arzt. Was sie hat, konnte er nicht genau sagen. Falls es morgen nicht besser ist, soll sie zur Blutabnahme. Ansteckend scheint es jedenfalls zu sein, ihr Freund hat es (bis auf das Fieber) auch.

So. Und jetzt mache ich mich auf den Weg und schaue mit Jana GNTM und lasse den Tag ausklingen Smiley.

 

14052020

0
comments