… gibt es Tage, an denen alles läuft wie geschmiert (bestimmt meine Belohnung für die Murmeltier-Nächte *g*). Heute morgen sind wir alle frühzeitig fertig gewesen und aus dem Haus gegangen. Um 20 vor 9 Uhr war ich schon im Ärztehaus am RNK. Rein beim Augenarzt, Termin für Lena am 20.12. gemacht. Lena sich den Zettel geschnappt und jedem im Fahrstuhl erzählt, das sie einen Zettel hat. Beim Hautarzt rein, für den 07.12. Termin gemacht. Nebenan beim Neuro rein, um mein Rezept zu holen und wieder erzählte Lena der Sprechstundenhilfe ganz stolz, das sie 2 Zettel hätte. Mit dem 3. Zettel ging es dann zurück in den Fahrstuhl (jaaaaaaaaaaa Kind, du hast 3 Zettel) und ab in die Apotheke. Dort unterhielt sie auch erst mal sämtliches Personal und die Kunden, weil sie Traubenzucker haben wollte. OK, Beutel auf den Tresen gelegt. Und während sie der Apothekerin einen Vortrag über ihre 3 Zettel hielt, entdeckte sie die Traubenzuckerrollen. Und fing an mit mir zu diskutieren:

Lena: “Apfel?”
Ich: “Ja”
Sie: “Haben?”
Ich: “Nein, wir holen doch die Tüte mit Traubenzucker”
Sie: “Ist genug?”
Ich: “Ja, das ist genug”
Sie: “Grün?”
Ich: “Ja, die Rolle ist grün”

Und so weiter, und so fort mit so ziemlich jeder Rolle :shock_tb: . Irgendwann fragte die Apothekerin, wie alt das Kind denn wäre und meinte auf meine Antwort nur “Wahnsinn”.

 

Ab ging es wieder nach Hause, schnell oben den Geschirrspüler ausgeräumt, noch mal Zähne geputzt und dann mit Lena im Buggy losgeschoben. Jana abgeholt und zur Zahnärztin. Im Behandlungszimmer wollte Jana dann zuerst und ich stellte mich mit Lena so hin, das sie alles gut sehen konnte. Im April war sie ja nicht wirklich willig, den Mund zu öffnen und die Ankündigung letzte Woche, das wir zum Zahnarzt müssen fand sie auch doof. Aber kaum war Jana fertig, wollte Lena schon auf den Stuhl. Ich nahm sie dann auf den Schoß und das Kind riss den Mund bereitwillig weit auf *staun*. Sie durfte auch sitzen bleiben, während bei mir geschaut wurde und mit dem Spiegel spielen. Und das Beste war dann natürlich noch die Zahnbürste + Zahnpastaprobe, die beide Kinder bekamen.

Jana haben wir danach wieder zur Schule gebracht (mit kurzem Stop in der Nordseepassage beim Wurststand) und sind zurück nach Hause gelaufen. Schnell gesaugt und gewischt und kaum war ich fertig, sind wir auch schon wieder los um Jana abzuholen. Wieder mit Buggy (zum 3. Mal den Weg in die Stadt). Kurz vor der Schule schlief Lena schon und die ersten Läden in der Stadt konnte ich deshalb mit Jana ganz in Ruhe abklappern. Bei H&M das letzte Paar Schuhe in meiner Größe ergattert das ich unbedingt haben wollte. Und weil es so schön war, war die Linie 6 gerade weg und ich machte mich zum 4. Mal auf den Weg (ich liebe Laufen und sei es auch noch so kalt).

 

Schon auf dem Nachhauseweg fing Jana an, sie wolle sich verabreden und kaum zu Hause rief sie Anne an und fragte nach. 20 Min. später stand Werner vor der Tür, um Jana abzuholen und ich konnte den ganzen langen Nachmittag mit Lena spielen und in Ruhe meinen Braten machen.

Die neue Variation des “Arztspielens” war nach heute natürlich, meine Zähne mit einem Plastik-Nagellack-Applikator (aus ihrem Schmink- und Frisierset) zu untersuchen und dabei schlaue Zahlen von sich zu geben. Ganz arg grinsen musste ich auch, als wir am spielen war und ich in einem Kuschelanfall sie drücken wollte. Wehrt mich das Kind doch glatt ab mit “heute nicht” :shock_tb: . Als ich Chris das erzählt hab, kommentierte er nur trocken: “Ganz die Mama” *grummel*.

 

30112010

 

30112010II

 

30112010III
Wer hat mein Baby über Nacht so groß gemacht? *heul*

Post comment

Seiten

Neue Beiträge

Dezember 2019
M D M D F S S
« Nov    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Blogroll

Archive

Meta