Nov 03

Da war doch noch was …

Da spielt man (frau) gerade völlig vertieft das neue CSI, geht nur mal fix aus dem Spiel raus, weil man hängt und einen Tipp sucht und: wird über MSN ermahnt, das man (frau) doch noch Blog zu schreiben hätte. Hast ja Recht, Anke.

Heute war irgendwie ein merkwürdiger Tag. Heute morgen ging es mir miserabel was zur Folge hatte, das ich während der Dienstbesprechung fast eingeschlafen wäre. Auch hinterher wurde es nicht – wie die anderen Tage – gegen 11 Uhr besser, so dass schließlich nur noch eine Ibuprofen half. Die Ausleihe war eigentlich ruhig, aber ein wenig konfus.

Der Paketbote (ein Neuer) kam, brachte 2 Päckchen und brauchte Ewigkeiten um in seinem Teil das einzutippen, was er da halt so eintippen muss für unsere Unterschrift. Und knapp 40 Min. später kam er dann noch mal, um noch ein Paket abzugeben *kopfkratz*. Klar lag es daran das er neu ist, aber mit so einem benebelten Kopf sieht man ja auch manchmal Sachen, die gar nicht da sind *g*.

Eine Benutzerin mit total süßem Zwerg hat sich fast eine halbe Stunde mit mir unterhalten (und auch immer tapfer abgewartet, wenn ich bedienen musste) über Altersabstände. Ich hatte so mit dem Zwerg geflirtet und dabei erwähnt, das ich auch 2 Kinder hätte. Und sie fragte gleich direkt nach, wie alt die denn wären und wie ich den Altersabstand finden würde. Weil: sie will jetzt erst mal studieren und ist unsicher wegen der Familienplanung. Nett!

Heute Nachmittag sind wir dann alle zusammen los gefahren, Walli besuchen. Parkplatz komplett dicht geparkt, ein Hin-und-Her-Gefahre ohne Ende. Chris hat uns dann oben rausgeschmissen und daaaaaaa sah man es dann: Herztag im Krankenhaus. Vorträge etc., das Foyer brechend voll. Chris hat dann auch noch einen Parkplatz gefunden, während wir uns von oben das Chaos ansahen. Ein wenig sah das nach stricken aus (einer links, einer rechts, einen fallen lassen oder so *g*). 

Noch fix eingekauft und schon waren wir wieder zu Hause. Wo ich gemerkt habe, das wir irgendwie eindeutig zu oft “bitte” und “danke” sagen müssen. Während ich minimal gestresst am wuseln war (der Bresso und die Sahne wollten nicht so wie ich), schnappte sich Jana Lena und ging mit ihr die großen Bodenpuzzle suchen und spielen. Und als ich dann mal wieder Luft hatte und das Essen im Ofen war, rief ich ihr ein “danke” zu. Jana rief “danke” zurück und als ich nachfragte, wofür das “danke” wäre, kam von ihr: “danke für dein danke!” :shock_tb:

Oh, und Schwesterchen: falls du die Computerbild mit dem Kalendergutschein geholt hast: klitzeklein und in weiß (damit man es nicht sieht *grummel*) steht unter dem Rubbelfeld, das der Gutschein nur bis 05.11. einlösbar ist. Zum Glück hatte ich heute den Kalender für Oma fertig und hab es bei der Bestellung nebenbei gesehen.

 

03112010

 

03112010II
“Tüta” gucken. Ich schwör es, Lena wird später mal Rettungswagenfahrerin.

 

03112010III

 

03112010IV

0
comments

Reply