Mai 31

Ausnahmezustand …

 

… herrschte hier heute und wird es auch die nächsten Wochen/Monate noch. Heute morgen kam der Anruf, das Siggi noch mal in den OP muss. Ich fuhr daraufhin mit Jana und Simon los, Lena abholen und ließ Walli und Chris erst mal alleine. Als wir wieder da waren, fuhr Jana mit zu Simon (wo sie bis übermorgen bleibt) und Chris fuhr mit Walli Kleidung etc. in Sillenstede holen. Walli wird die nächsten Tage bei uns bleiben. Bis wir um kurz vor 16 Uhr wieder auf der Intensiv anrufen sollten, wussten wir alle nicht wirklich was mit uns anzufangen. Ich hab dann den Hörer in die Hand genommen und einen Pfleger erreicht. Siggi geht es den Umständen entsprechend, Walli konnte mit ihm telefonieren und Witze hat er auch schon machen können. Allerdings weiß er noch nicht das volle Ausmaß der nötig gewordenen Operation. War ihm aber bis dato auch egal, die Schmerzen sind erträglich und das zählt.

Wir planen jetzt noch nichts Konkretes und schauen die Tage, wie sich alles weiter entwickelt. Ob Chris doch Not-Urlaub einreicht, ob ich halbe Urlaubstage machen kann, wann Siggi Besuch haben möchte (man darf ja wieder ins Krankenhaus). Alles andere, Reha, nötige Umbauten, Hilfsmittel etc., das wird Monate brauchen.

 

31052020
Das Gästezimmer darf wieder genutzt werden

0
comments

Reply