Paris…

… haben wir heute unsicher gemacht. Gestartet sind wir in Notre Dame (die wir dieses Mal auch von innen besichtigt haben), dann waren wir kurz beim Eiffelturm. Da die Schlange vor der Sicherheitsschleuse aber extrem lang war, reichte uns der Blick vom benachbarten Park aus. Wenn wir schon mal in Paris am Eiffelturm sind, gehört der Subway ums Eck für uns auch zum Pflichtprogramm. Fünf 15 cm-Subs und Verwirrung bei der Rechnung, aber das konnten wir klären. Weil genug Zeit war und sich alle noch fit genug fühlten, fuhren wir zum Arc de Triomphe und auch den schauten wir uns diesmal nicht nur an. Etwas unter 300 Stufen ging es in Rekordzeit die Wendeltreppe hoch. Dafür wurden wir auch mit einer wunderschönen Aussicht belohnt. Danach reichte es aber für einen Tag Paris und wir fuhren nach Hause. Morgen: Louvre, Hard Rock Café, Place de la Concorde und falls noch Zeit ist Sacre Coeur.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.