Veröffentlicht in Alles mögliche

Daheim …

 

… sind wir wieder. Gestern Abend habe ich unsere abendliche Runde (im Restaurant oder Hotelgarten) verfrüht abgebrochen, weil mal wieder Migränezeit war. Heute früh war es auch nicht wirklich besser, weshalb ich nur kurz beim Frühstück war und auch Lena ging es mäßig, so dass sie das Frühstück komplett ausgelassen hat. Um kurz nach 9 Uhr waren wir schon unterwegs nach Hause und nachdem ich fast die ganze Fahrt verschlafen habe, ging es mir zu Hause endlich wieder besser.

Schön war der kurze Urlaub trotzdem. Und jetzt freuen wir uns auf die Herbstferien und die Ostsee Smiley .

Mein persönliches Fazit: am Phantasialand gefiel mir sehr gut die kurzen Wege. Auf kleinster Fläche ist extrem viel gestopft, was einen auch wieder überfordern kann. Den Platz ums Kettenkarussell im Teil Berlin liebe ich, der erinnerte mich sehr an “Syberia”, eins meiner allerallerliebsten PC-Spiele. Allgemein erinnerte viel im Phantasialand an dieses Spiel, auch der neue Rookburgh-Teil. Ansonsten: Winja’s Fear & Force ist wie Crushs Coaster, Maus-o-Chocolat eine Mischung aus Buzz Lightyear und Ratatouille (wobei ich beide deutlich besser finde).  Andere Achterbahnen sind wir nicht gefahren, aber da gewinnt eindeutig das Phantasialand was den Adrenalin-Faktor angeht. River Quest war richtig, richtig gut (und nass) und auch das Kettenkarussell hat mir gut gefallen. Die Gruselbahn war leider ziemlich schlecht. Die Show die wir gesehen haben, war gut gemacht. Das 4D-Kino-Abenteuer hingegen kann Disney deutlich besser. Ich würde gerne noch mal hinfahren, aber zum DLP zieht es mich auch wieder. Nächstes Mal, wenn das Wetter mal mitspielt: Heidepark Soltau.

 

27082021

Autor:

Bücherwurm, Süßigkeitenjunkie, Mutter, Ehefrau, nicht unbedingt in dieser Reihenfolge ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.