Mit dem Hunger …

… ist das eine merkwürdige Sache. Heute morgen um 6 Uhr hatte ich noch nicht so viel Hunger und gönnte mir trotzdem 2 Scheiben Toast. Gegen 9 Uhr kam der Hunger (und der Durst), gegen 10 Uhr wurde es so langsam nervig, um 11 Uhr kamen die Hungermagenkrämpfe und um 12 Uhr wurde es fast unerträglich. Jahaaaa, ich wäre ungeeignet fürs Dschungelcamp und morgen wird meine Waage mir garantiert 1,5 kg weniger anzeigen als heute morgen. Wetten? Na ok, ab 13 Uhr hatte ich ja Lena hier, der Hunger war auch gar nicht mehr so schlimm. Ich musste nur aufpassen, das ich nicht wie sonst ihre Reste beim Kigatasche auspacken aufesse. Um 14 Uhr saß ich schließlich im Wartezimmer der Radiologie. Und saß. Und saß. Kurz nach 15 Uhr ging es rein. Ein Bild ohne Kontrastmittel, dann kam der Arzt reingeflitzt um mir die Infusion zu legen. Ging raus, kam wieder als die Infusion durch war, zog den Zugang wieder und verschwand. 2 Bilder mit Kontrastmittel, eine CD in die Hand gedrückt und schon war ich draußen. Besprechung ist dann morgen. Und anders als erwartet, hatte ich natürlich keinen Hunger mehr und hab erst mit den anderen zusammen gegessen, als Chris nach Hause kam. Morgen wird Opa noch mal Babysitten, während ich zur Spiegelung fahre und danach werde ich auch endlich mehr wissen.

Lena:
– Heute morgen, wir sprachen über das Überraschungsfrühstück am Freitag: “Heute ist der nächste Tag (an Fingern abzähl): Montag, Dienstag, Mittwoch. Heute ist Mittwoch!”.
– Heute Abend versuchte sie Jana zum Spielen zu animieren. “Spielst du bitte mit mir? Ausnahmsweise? Weil ich so lieb war?”.

 

28032012
Nein, nicht das Stuhlbein ist so interessant. Ein kleiner Käfer krabbelte bei uns auf dem Balkon rum.

 

28032012II

 

28032012III

 

28032012IV
Toberunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.