Veröffentlicht in Alles mögliche

Wartezimmer …

… habe ich heute Vormittag zu meinem neuen Domizil erklärt. Da heute Nacht ziemlich “doof” war, bin ich heute morgen zum Hausarzt. Der hat mich die nächste Woche aus dem Verkehr gezogen und mir nahe gelegt, nächste Woche Neurologin und/oder Neurochirurgen aufzusuchen.

Auf dem Weg nach Hause fing mein Auge an zu spinnen, deshalb habe ich zum Telefon gegriffen und bin direkt wieder ins Auto gestiegen. Einige Zeit und eine Unterhaltung mit meiner Neurologin später: ihr gefällt das nicht, wie meine MS mich dieses Jahr ärgert und wie wenig das Kortison ausgerichtet hat beim letzten Mal. Also: MRT Kopf so schnell wie möglich, MRT HWS Anfang nächsten Jahres (Budget, es geht ums Budget der Radiologie). Kortison ist diesmal keine Option, dafür ist das Risiko mit Corona mittlerweile zu groß. Also aussitzen. Auf dem Weg raus rief ich schon bei der Radiologie an und bin direkt zurück, weil: Termin erst am 16.12.. Frau Doktor wollte sowieso Montag mit der Radiologie telefonieren, um denen zu sagen worauf es ihr ankommt (mal wieder PML-Verdacht) und wird dann versuchen, einen früheren Termin für mich zu ergattern. Ich bin gespannt.

06112020II

 

06112020

Autor:

Bücherwurm, Süßigkeitenjunkie, Mutter, Ehefrau, nicht unbedingt in dieser Reihenfolge ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.