Urlaub …

 

… ist heute ins Wasser bzw. ins Sprechzimmer gefallen. Heute morgen habe ich mich schon sehr früh auf den Weg zum MRT der HWS (mit Kontrastmittel) nach Varel aufgemacht. Um kurz nach 9 Uhr war ich da schon durch und so konnte ich um 10 Uhr den Bus in Wilhelmshaven erwischen, der mich zu meinem Hausarzt brachte. Dort war die Hölle los und nach über 2 Stunden Wartezeit konnte ich erst zu ihm rein.

Fazit des Morgens: MRT-Bericht ab morgen bei meiner Neurologin. Beim Hausarzt gab es eine Krankmeldung bis nächste Woche Mittwoch. Ein Rezept für Zadiar (Tramadol + Paracetamol). Ein Physiorezept und eine Überweisung zum MRT mit der Anweisung mich zu melden, falls ich erst in ein paar Monaten einen Termin bekomme. Das werde ich morgen früh machen müssen, denn die Praxen hier in der näheren Umgebung haben erst Termine im April/Mai. Die Praxis, in der ich heute morgen war, dürfen mich wegen dem MRT heute erst im nächsten Quartal unterbringen, sind aber auch so schon im Januar mit den Terminen und haben Ende Januar ein Plätzchen für mich gefunden. Mal sehen, was mein Doc morgen ausrichten kann. Und am Montag – ich kenne ja meine Pappenheimer und weiß, das der Bericht morgen entgegen der Versprechungen nicht da sein wird – muss ich bei meiner Neurologin nachfragen, ob das MRT der HWS was ergeben hat.

 

07112019
Rezeptsammlung. Beim Orthopäden gab es noch ein neues Rezept für Einlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.