… gab es heute für mich. Für Chris das erste Mal. Und wo wir so im Theater standen und Plakate studierten stand schnell fest, das Chris und Jana am Samstag schon wieder ins Theater “müssen”. Diesmal allerdings ins TheOs. Karten besorge ich morgen. Zwischen Chaos-Frühstück (nur mit R., Bine hat abgesagt), Rollstuhlverschiebung (meine Räder kommen endlich drauf und das dauert 1-2 Tage), Einkauf (Nikolaus *seufz*), Physio, Ballett, Haushalt, Hausaufgaben und Üben für die Musikarbeit.

Letzteres war diese Woche auch mal wieder ein Thema für erhitzte Gemüter. Thema wird sein: Bach, Beethoven, Mozart und die Zauberflöte. Todesdaten, Geburtsdaten, Eltern, Kinder, Geschwister, Instrumente, Werke, ein einziges Sammelsurium. Weil man keine Zeit hatte, die Arbeit vorher einzuplanen, dürfen die Kinder halt den Stoff von 3 Arbeiten in einer einzigen Arbeit erledigen. Und da die Mappe auch wieder eingesammelt wird, mussten wir noch malen. Mich erwartete in der – für Lena superordentlichen – Mappe ein Zettelchen vom letzten Mal: Mozart-Mini nicht ordentlich genug ausgemalt, ein Blatt fehlt, Note: 4. Mein ehemaliger Lehrer würde sich köstlich amüsieren, war Mappenführung doch schon immer ein Gräuel für mich. Und jetzt ist das schon die 3. Mappe in Folge, die ich mit bearbeite. Wobei ich da – wie ich vor ein paar Tagen erfuhr – nicht die einzige Mutter weit und breit bin *g*.

 

03122017

Post comment

Seiten

Kategorien

Neueste Beiträge

Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Blogroll

Archive

Meta