… ein doofer Tag. Missverständnisse, noch mehr Missverständnisse, blöde Muskeln, blöde brennende Füße, blöde wattige Beine, blöder Schwindel, blöde Wassereinlagerungen, blödes weghüpfendes Eis, blöder Fahrradständer, blöde schlauschnackende Passanten (als wenn ich das nicht hören würde, wenn mein Fahrradständer einen Lärm macht der Tote wecken könnte).

Da haben Lena und ich einen faulen Nachmittag eingelegt. Mit Fernsehen, Brettspielen (wobei da auch das geträllerte “ich bin die gute Feeeheeeee” schwer zu ertragen war), großer Schlickertüte vom Kiosk und Eis.

Und da der Tag eh schon doof war, hab ich mal angefangen, den Kram für den Antrag für die Zuzahlungsbefreiung zusammen zu suchen. Woraufhin ich mit zwei netten Menschen telefonieren durfte an den Hotlines meiner Hilfsmittelanbieter. Der Erste durfte mir bestätigen, das ich tatsächlich die Januar-Rechnung versemmelt habe (bzw. die Mai-Rechnung noch nicht bezahlt, je nach Sichtweise). Und die Zweite durfte ich darauf aufmerksam machen, das sie mir dieses Jahr noch gar keine Rechnung geschickt haben. Nicht schlimm, sind nur 2x 5 Euro. Aber trotzdem.

 

13062017

 

13062017II

Post comment

Seiten

Kategorien

Neueste Beiträge

Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Blogroll

Archive

Meta