Zoogeschäfte …

 

… sind böse. Heute in Wittmund beim Hagebau 2 Meerschweinchen, 2 Kaninchen und einen goldigen schwarzen Hamster gesehen. Mal sehen, was es nächste Woche wird, die Käfige müssen erst hoch geholt werden Smiley.

 

Ansonsten war das Motto des Tages “Schnipp-Schnapp”.

 

08122018III

Noch mit langen Haaren.

 

08122018

Nachdem Chris die Schere geschwungen hatte Smiley.

 

08122018II

Schub oder nicht Schub …

 

… soll meine Neurologin am Montag entscheiden. Und danach erst werde ich mit dem Arzt über eine Änderung des Terminplanes reden. Ich will auch Progressive Muskelentspannung, Physiotherapie und/oder Energiebehandlung. Oder zur MS Aktiv Gruppe. Oder in die Wärmebehandlung. Mit dem vielgepriesenen Kältebad brauchen sie mir gar nicht kommen.

Heute ging es um 9 Uhr los mit dem Walken, danach bin ich um 9.30 Uhr zur Wirbelsäulengymnastik gehetzt, die ich kaum mitmachen konnte weil alles streikte was ging. Sowohl Koordinationstraining als auch die Arbeitsplatzbezogene Therapie habe ich deshalb heute auch nur als Light-Version erledigt.

 

07122018

Unfassbar, immer noch …

 

Chris hat heute morgen Valeska und Olaf abgefahren und dann später Jens und Mimi da gehabt, bevor die beiden auch weiter gefahren sind zu Jens. Wir sind alle noch wie betäubt.

Und ich? Ich werde morgen in der Reha mal einen Arzt suchen müssen, um über die Therapien und meine linke Seite zu sprechen. Ich hab keine Ahnung, ob die dann einen eventuellen Schub behandeln, oder ob meine Neurologin Montag dafür zuständig ist.

 

06122018

Spaß …

 

… hatte ich heute. Jede Menge. Ging mit der – anstrengenden – Wirbelsäulengymnastik los. Die Physiotherapeutin hat mich tatsächlich erkannt und mich (während ich natürlich gerade mit Mühe und Not am “Halten, halten, halten! Und atmen nicht vergessen!” war) gefragt, ob wir nicht früher zusammen im Ballett waren. Jupp, waren wir.

Nach der Gymnastik hatte ich 4 Minuten, um in den 1. Stock zur Neuropsychologin zu laufen. Nach einem kurzen Plausch musste ich an den PC, diverse Reaktions- und Sichtfeldtests machen. Alles noch im grünen Bereich, aber schnell ist was anderes. Die weitere Testung war dann aber richtig gut, machte unheimlich viel Spaß und Frau Doktor war total begeistert und meinte, so ein gutes Ergebnis hätte sie vorher noch nie gehabt *g*. Die Tage wird mich evtl. noch eine Studentin kontaktieren, die noch Probanden für eine Fatigue-Studie braucht.

Danach durfte ich zum Ausdauertraining. 20 Minuten Laufband, 5 km/h, 1600 m und eine nette Unterhaltung mit einem anderen Patienten.

45 Minuten Pause, Mittagessen (wieder mit netten Leuten), 20 Minuten Wartezeit, 45 Minuten Rückenschule. Und dann war es das auch schon wieder Smiley.

Morgen werde ich dann jede Menge Vortrag haben und nur eine knappe Stunde Ausdauertraining und Wirbelsäulengymnastik. Aber auch solche Tage muss es ja geben und die netten Leute der letzten 2 Tage treffe ich da garantiert wieder.

 

04122018

Reha …

 

… ist so ein Thema für sich. Getroffen habe ich unter anderem 4 Benutzer/innen und viel freie Zeit hatte ich zwischen den Therapien/Vorträgen, weshalb ich über 100 Seiten lesen konnte. Ansonsten habe ich mir noch nicht wirklich eine Meinung gebildet. Das Training war ok, die Ultraschalltherapie ganz angenehm. Aber wenn man dann so die anderen über die diversen Massagemöglichkeiten reden hört, wird man schon ein wenig grün vor Neid *g*.

Davis ist heute nicht bei uns eingezogen und wird das auch nicht mehr. Vor 8 Tagen, als wir das erste Mal im Tierheim waren, erzählte uns die Mitarbeiterin von Davis (der noch in Quarantäne war). Natürlich könnten sie auch für ein krankes Tier keine Vermittlungsgebühr nehmen, sagte sie uns da. Heute wollten sie dann aber doch 100 Euro haben. Das hätte sie so nie gesagt, sie hätte Katzen mit Aids gemeint. Und nö, da fühlt man sich veräppelt (oder Schlimmeres) und dann sehe ich das überhaupt nicht ein. Hätte sie letzte Woche nicht gesagt, das sie für kranke Tiere keine Vermittlungsgebühr wollen, hätte ich das selbstverständlich bezahlt, weil ich das ja dann erwartet hätte. Und wenn sie uns den ohne diese Aussage vorher gezeigt hätte. Aber so nach dem Motto “wenn sie erst mal in das Tier verliebt sind, kann man die Spielregeln ändern …”, nö. So leid es mir für den armen Knopf tut. Die neu angeschafften Utensilien hier werden schon noch benutzt werden, es dauert jetzt halt nur ein wenig länger. Also falls jemand jemanden kennt, der eine Katze vermittelt haben muss? Ich hab keine Ahnung, wer mich letzte Woche angesprochen hat und es dann wegen Davis wieder verworfen hat.

 

03122018

 

03122018II

10-15 Nudeln begraben unter Unmenge von Hackfleisch und Karotten. Mit so ziemlich null Gewürzen. Eindeutig eher Low Carb, als Low Fat. Aber Essbar *g*.

 

03122018III

Koordination war Gleichgewichtstraining, Arbeitsplatzbezogene Trainingstherapie war Gerätetraining, die Wirbelsäulengymnastik ganz nett und die Rückenschule der 3. Vortrag heute (da konnte ich schon nicht mehr sitzen).

 

03122018IV

2 Stunden neuropsychologische Untersuchung, das ist fies. Die Wirbelsäulengymnastik vorher habe ich bei einer Frau, mit der ich früher (als wir noch ganz klein waren) im Ballett war.

 

03122018V

Donnerstag: Walkinggruppe 75 Min., Freitag 30 Min.. Ich frage mich, wo ich in der halben Stunde hin walken soll.

Lieben Besuch …

 

… hatten wir heute. Und wo sie schon mal da war, musste Tante Helga auch mit ins Tierheim. Chris und Lena hatten sich da gestern schon ein Sorgenkind angeschaut und heute bin ich mit Helga, Jana und ihrem Freund hin gefahren. Fazit: ab Montag haben wir einen neuen, total verschmusten Mitbewohner. Jana – “ich will keine Katze” – wurde überstimmt und Davis wird sich hoffentlich wohl bei uns fühlen.

 

01122018

 

01122018II