Einen kleinen Schlaganfall …

 

… hatte Opa. Heute morgen ging es für ihn mit dem RTW nach Sanderbusch und hieß es zuerst noch “nur” Vorhofflimmern, so war bald doch klar, das es so einfach dann doch nicht ist. Anscheinend aber “nur” ein kleiner Anfall, der wohl hauptsächlich das Sprachzentrum betroffen hat (wobei ich das gerade fraglich finde, wo er mir im Scrabble ein 27-Punkte-Wort hingelegt hat). Siggi konnte jedenfalls ohne Probleme noch rumlaufen im Krankenhaus und plante schon den Ausbruch aus der Stroke Unit. Aber die wird videoüberwacht, da wird er ein paar Tage mit dem Ausbruch warten müssen. Besuchszeiten von 15-18 Uhr, weshalb ich morgen früh – wenn ich mit Jana zum MRT dort bin – leider nicht die Chance nutzen und ihn besuchen kann.

Jetzt wird hier diskutiert. Fahren wir? Und wenn ja: wer fährt? Und wohin? Spontan bot uns vorhin ein Freund seine Ferienwohnung in Usedom an, damit die Kinder und ich wenigstens raus kommen. Nun fährt man nach Usedom 5 Stunden (ohne Pause) laut Routenplaner. Da kann ich dann auch mit den Kindern die 8 Stunden nach Paris fahren. Entweder alleine. Oder mit Chris im Gepäck. Und vielleicht – hoffentlich – auch mit Oma. Unsere Nachbarn kommentierten direkt, sie würden nicht fahren. Christians Onkel ebenso. Unsere Freundin bat uns die Wohnung in Usedom an, meinte aber sie würde auch fahren. Die Mama von Lenas Freundin nahm uns heute Lena über Nacht ab und kommentierte sie würde fahren, sofern Opa auf der Stroke Unit liegt (sie ist Krankenschwester). Opa votete dafür, das wir alle fahren. Und Opas und Omas Freunde boten Besuchsdienst bei Siggi und für den Notfall Abholung in Bremen (falls wir Oma ins Flugzeug setzen müssen) an und stimmten auch für die Fahrt. Jetzt schauen wir morgen Nachmittag zur Besuchszeit mal mit gepackten Koffern wie es Siggi geht und entscheiden dann. Lena ist da noch bei ihrer Freundin, Jana hat von mir die Erlaubnis bekommen mit ihren Freunden zum WadJ zu gehen. Nach dem MRT und der Kofferpack-Aktion.

Ach ja. Und ganz nebenbei hab ich heute morgen bei der normalen Kontrolluntersuchung beim Urologen erfahren dürfen, das ich einen Harnwegsinfekt habe. Nifurantin hab ich bekommen. Falls anderes Antibiotika nötig wird, ruft er mich nächste Woche in Frankreich an. Dann darf ich mir da einen Arzt für das Rezept suchen. Mit meinen Nieren ist aber alles tutti. Wenigstens etwas. Ich hab mich schon mal wieder in Sanderbusch umgeschaut, das wird in nächster Zeit ja noch häufiger mein Zuhause werden *seufz*.

Ansonsten waren die Kinder und ich heute beim Friseur und auf dem WadJ haben Jana, Chris und ich uns eben schnell was zu essen besorgt. Und das Warumchen hat sich eine dicke Umarmung von mir verdient und bekommen, weil sie heute morgen sofort ihren Freund hat Freund sein lassen und zu Jana geeilt ist, als sie die News von Siggi hörte. Janas Freund und ihre andere Freundin sind in Wildflecken ohne Handy, die konnte sie schlecht informieren.

 

28062018II

 

28062018

One thought on “Einen kleinen Schlaganfall …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.